Forschung Was essen Sie zum Fest?

Der Weihnachtseffekt

Weihnachten ist das Fest des Essens. Zu keinem anderen Zeitpunkt machen sich so viele Menschen gleichzeitig Gedanken über das richtige Gericht. Das Fest ist geprägt von (Ess)traditionen der Familie und meistens gönnt man sich dabei etwas „richtig Gutes“. Worin besteht für Sie das Besondere am weihnachtlichen Festmahl? Sind es die Gerichte, die es so das restliche Jahr über nicht gibt? Ist es die Fülle auf dem Esstisch? Erzählen Sie uns davon und schicken Sie uns bis 7. Januar Fotos von Ihrem Weihnachtsessen. Helfen Sie uns, den Weihnachtseffekt zu verstehen. mehr
Publikationen WZB-Mitteilungen Dezember

Zeitenwende 1989

Der Fall der Berliner Mauer im Herbst 1989 steht für eine Zäsur in der deutschen Geschichte, einen tiefen Einschnitt für Europa und die Welt, die das Zeitalter der Blockkonfrontation hinter sich lassen konnte. Das neue Heft der WZB-Mitteilungen fragt, was sich im letzten Vierteljahrhundert getan hat: Es bietet soziologische, ökonomische, juristische, historische Schlaglichter auf die Zeitenwende. mehr
Forschung Beitrag im Journal Demography

Familiengründung – wie bei den eigenen Eltern

Der Einfluss der Herkunftsfamilie auf die Familiengründung spielt noch immer eine wichtige Rolle, obwohl sich demografische Übergänge bezogen auf Partnerwahl, Heirat und die Entscheidung für den Nachwuchs in den letzten Jahren stark geändert haben. 75 Prozent der Kinder zeigen ein ähnliches Muster wie ihre Eltern und bekommen genauso oder ähnlich viele Kinder in einem ähnlichen Alter wie ihre Eltern, haben die beiden Wissenschaftler Anette Fasang und Marcel Raab anhand von Daten aus US-amerikanischen Mittelschichtsfamilien herausgefunden. Der wichtigste Befund: Neben diesen Ähnlichkeiten gibt es auch noch andere Regelmäßigkeiten im Familiengründungsverhalten von Eltern und Kindern. Manche folgen nämlich nicht dem Beispiel ihrer Eltern, vor allem wenn sie sich in der Pubertät nicht mit ihnen verstanden haben. mehr
Über das WZB Call for applications

WZB vergibt A.SK Fellowship

Das WZB lädt erneut Postdoktoranden der Sozialwissenschaften ein, sich für ein A.SK Fellowship zu bewerben. Gefördert werden insbesondere Forschungsarbeiten, die Reformen in Politik, Wirtschaft und Staat untersuchen. Es werden bis zu fünf Fellowships für die Dauer von bis zu einem Jahr vergeben. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2015. mehr
Personen Willkommen am WZB

Neue Nachwuchsgruppe Neuroökonomie

Was in den Köpfen vor sich geht, wenn Menschen Geld anlegen oder ausgeben, untersucht ein junger Forschungszweig der Wirtschaftswissenschaften: die Neuroökonomie. Nun blicken auch am WZB Ökonomen in das Gehirn von Menschen, wenn diese ökonomische Entscheidungen treffen. Seit Oktober leitet Peter Mohr die Nachwuchsgruppe Neuroökonomie, die gemeinsam von der Freien Universität Berlin und dem WZB getragen wird. mehr