Projekt Projekt
Drucken
-A +A

Der Umgang mit HIV-Übertragungsrisiken bei den Nutzerinnen und Nutzern von Kontaktseiten im Internet

Mitarbeiter/innen
Dr. Stefanie Grote
Axel J. Schmidt, MPH
Laufzeit
09 2005 - 09 2006
Förderung
Bundesministerium für Gesundheit
Forschungsbereich:

In der sozialwissenschaftlichen Forschung gibt es widersprüchliche Ergebnisse zu der Frage, ob sexuelle Kontakte, die über das Internet hergestellt werden, ein erhöhtes Risiko für die Übertragung von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen darstellen.

Aus diesem Grunde wurde eine Studie von der Forschungsgruppe Public Health durchgeführt, die den Umgang mit HIV-Übertragungsrisiken bei Nutzerinnen und Nutzern von Kontaktseiten im Internet zum Inhalt hatte. Sie zielte auf das Vorkommen und die Angemessenheit von  Strategien, die die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Übertragung bei Sexualkontakten mit Internetbekanntschaften minimieren sollen. Die Studie beabsichtigte auch einen Vergleich der Kommunikation über den HIV-Status und Safer Sex im Internet mit der Kommunikation an anderen Orten des Kennenlernens.

Ausführlichere Ergebnisse sind der DAH-Zusammenfassung (siehe unter: Downloads) zu entnehmen.