Projekt Projekt
Drucken
-A +A

Arbeitsmarkteintritt nach der betrieblichen Ausbildung - Die Bedeutung von Merkmalen des Ausbildungsberufs

Projektleitung
Laufzeit
seit 2013

Das Dissertationsprojekt von Laura Menze beschäftigt sich mit dem Arbeitsmarkteintritt von Absolventinnen und Absolventen der betrieblichen Ausbildung in Deutschland. Obwohl sie über formal gleichwertige Abschlüsse verfügen, unterscheiden sich die Arbeitsmarktchancen innerhalb der Gruppe der betrieblich Ausgebildeten deutlich. Das Projekt untersucht, wie strukturelle Merkmale des erlernten Ausbildungsberufs zu solchen ungleichen Arbeitsmarktchancen beitragen. Damit trägt das Dissertationsprojekt zur Forschung bei, die untersuchen, wie individuelle Erwerbsverläufe durch berufliche Merkmale strukturiert werden.

In dem Projekt wird zunächst gefragt, welche Bedeutung Merkmalen von Ausbildungsberufen für die Arbeitsmarktoptionen der Absolventinnen und Absolventen unmittelbar nach Abschluss der Ausbildung zukommt.

Daran anschließend wird analysiert, welche unterschiedlichen Muster von Erwerbsverläufen sich in der frühen Erwerbsphase der betrieblich Ausgebildeten bis fünf Jahre nach Abschluss der Ausbildung identifizieren lassen und inwiefern Merkmale des Ausbildungsberufs diese Muster beeinflussen.

In dem Projekt werden Indikatoren auf Berufsebene entwickelt und mit Daten zu individuellen Erwerbsverläufen der Erwachsenenkohorte des Nationalen Bildungspanels (NEPS) verknüpft.