Projekt Projekt
Drucken
-A +A

Führungsverständnis Deutschland

Forschungsthemen
Arbeit und Arbeitsmarkt
Bildung und Ausbildung
Mitarbeiter/innen
Dr. Sebastian Chávez Wurm
Dr. Almuth Wietholtz
Laufzeit
2011-2012
Kooperationen
stiftung neue verantwortung

Mit der Studie „Führungsverständnis Deutschland“ wollen das WZB und die stiftung neue verantwortung einen Erkenntnisbeitrag zum aktuellen Führungsverständnis in Deutschland leisten. In der dynamischen und vernetzten Welt des 21. Jahrhunderts werden Führungsaufgaben zunehmend komplexer. Die sogenannte Multistakeholder-Gesellschaft verlangt sektor- und generationenübergreifendes Denken und Handeln.  Aktuelle Beispiele dafür sind Diskussionen um Großinfrastrukturprojekte wie Stuttgart 21, die Integrationsdebatte, die Herausforderungen des Klimawandels und des sozialen Zusammenhalts. Ziel der Studie ist es, die Einstellungen einflussreicher Entscheidungsträger zu verantwortlichem Führungsverhalten zu untersuchen. Hierfür wurden 30 ausgewählte Spitzen-Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Gewerkschaften, Justiz, Kirchen, Kultur, Medien, Militär und Stiftungen befragt. Die Untersuchung basiert auf narrativen, semistrukturierten Interviews. Die Studie wurden im April 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt und als Download (PDF) veröffentlicht.