Projekt Projekt
Drucken
-A +A

Englische Version und chinesische Übersetzung von "Die Reformfähigkeit der Sozialdemokratie"

Mitarbeiter/innen
Laufzeit
2007 - September 2008
Förderung
Routledge/Institute of World Socialism, Bejing, China

Buchprojekt

Englische Version

Wolfgang Merkel, Alexander Petring, Christian Henkes und Christoph Egle
Social Democracy in Power: The Capacity to Reform
Routledge Research in Comparative Politics
London/New York: Routledge 2008
309 S., £75.00
ISBN: 978-0-415-43820-9

Chinesische Übersetzung

Wolfgang Merkel, Alexander Petring, Christian Henkes und Christoph Egle
Shehui Minzhu Dang de Gaige Nengli: Xiou Liuguo Shehui Minzhu Dang Zhizheng Zhengce Bijiao
[Sozialdemokratische Reformfähigkeit: Vergleich der Regierungspolitik sechs sozialdemokratischer Parteien in Westeuropa]
Übersetzung: Tong Jian-Ting
Chongqing: Chongqing Publishing House 2009
402 S., 45,00 Yuan
ISBN: 978-7-229-01172-7

Abstract

Ende der 90er Jahre waren sozialdemokratische Parteien in den meisten Ländern der Europäischen Union an der Regierung beteiligt. Wie erfolgreich waren die unterschiedlichen Parteien in ihrer Reformpolitik? Folgten sie einem einheitlichen "Dritten Weg"? Mit dem Buch liegt eine in sich geschlossene, vergleichende empirische Untersuchung der Regierungspolitik sozialdemokratischer Parteien in sechs Ländern und auf europäischer Ebene seit Mitte der 90er Jahre vor. Auf Grundlage ausführlicher Länderstudien (zu Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Schweden und Dänemark) werden die Politikmaßnahmen sozialdemokratischer Regierungen analysiert und deren fiskal-, beschäftigungs- und sozialpolitische Performanz in vergleichender Perspektive bewertet. Die Autoren zeigen, dass die unterschiedlich weit reichende Revision traditioneller sozialdemokratischer Ziele und Instrumente in den sechs Ländern mit einer spezifischen Erfolgsbilanz einhergeht. Dies bildet die Grundlage für eine Typologie sozialdemokratischer Regierungspolitik und findet ihre Erklärung in der unterschiedlichen Ausprägung nationaler Institutionen und Handlungskontexte. Darüber hinaus wird untersucht, inwieweit sozialdemokratische Parteien die Europäische Union zur Erweiterung ihres Handlungsspielraumes nutzten, um schließlich die Aufgaben und Perspektiven sozialdemokratischer Politik für das 21. Jahrhundert zu umreißen.