LATINNO: Innovations for Democracy in Latin America

Abstract

LATINNO ist die erste umfassende Datenbank zu demokratischen Innovationen in Lateinamerika. In diesem Projekt werden Daten zu (nichtelektoralen) Formen der Bürgerbeteiligung in achtzehn Ländern der Region im Zeitraum 1990 bis 2016 gesammelt und analysiert. Dabei werden Verfahren berücksichtigt, die Deliberation, direkte Wahlen, E-Partizipation und neue Formen der Repräsentation von Bürgern beinhalten.

Das Hauptziel des Projekts besteht darin, zu untersuchen, wodurch demokratische Innovationen in Lateinamerika wirkungsvoll werden und in welchem Ausmaß sie verschiedene Dimensionen der Qualität von Demokratie – Responsivität, Accountability, politische Inklusion und soziale Gleichheit – beeinflussen (oder nicht).

Im Dezember 2015 wurden LATINNO Mittel der Open Society Foundation bewilligt. Diese Finanzierung ermöglicht es, die quantitative und qualitative Untersuchung des Kontexts, des institutionellen Designs und der Wirkungskraft demokratischer Innovationen in Lateinamerika zu vollenden.

Bis Ende Juni 2017 wird LATINNO den entstandenen Datensatz auf der Website des Projektes öffentlich zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen finden sich auf der Website des LATINNO-Projektes: http://www.latinno.net.

Forschungsthemen

Demokratie

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Abteilung Demokratie und Demokratisierung

Weitere Stellenangebote