Wolfgang van den Daele als Zeitzeuge

Rationalität und Streit: Habermas empirisch

Welchen Beitrag zur Konfliktlösung können Argumente leisten? Konkrete Forschung zu einer zentralen sozialphilosophischen Frage betrieb Wolfgang van den Daele als Direktor am WZB. Wie politisch relevant diese Forschung ist, wurde spätestens deutlich, als der Jurist im Jahr 2001 Mitglied im Nationalen Ethikrat wurde. Im Gespräch mit Gabriele Kammerer blickt van den Daele zurück auf ein Leben im Dienste der Rationalität. Sehen Sie jetzt das fünfte in unserer Reihe der WZB-Zeitzeugen-Gespräche.

Das Interview-Projekt wird gefördert von den Freunden des WZB e.V.. Die Produktion der Filme liegt in den Händen des Teams der konzept.autoren.

Die Videos mit Kurzfassungen der Gespräche und die Langfassungen zum Nachlesen finden Sie hier.