Dr. Chadi Abdul-Rida

Bild
Photo Abdul-Rida
privat

Kontakt

chadi.abdul-rida [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Gastwissenschaftler der Abteilung

Forschungsthemen

Ethnische Diskriminierung und ihre Wahrnehmung, Prozesse ethnischer Grenzziehung | Heiratsmigration, Partnerwahl von Immigrierten und ihren Kindern, intergenerationale Beziehungen in Immigrierten-Familien | Gesundheit von Immigrierten und ihren Kindern

Lebenslauf

Chadi Abdul-Rida ist Gastforscher an der Abteilung „Migration, Integration, Transnationalisierung“. Während seines Aufenthaltes am WZB untersucht er die Folgen von wahrgenommener ethnischer Diskriminierung für Immigrierte und ihre Kinder. Dabei werden insbesondere die Folgen für sozial-strukturelle Merkmale in den Blick genommen, die bisher in dem stark (sozial-)psychologisch und gesundheitswissenschaftlich geprägten Forschungsfeld vernachlässigt wurden. In einer weiteren, damit zusammenhängenden Untersuchung, wird der Frage nachgegangen, wie stark die Wahrnehmung von ethnischer Diskriminierung tatsächliche Diskriminierungsereignisse widerspiegelt. Weitere Forschungsinteressen von Chadi Abdul-Rida sind neben der Partnerwahl und den intergenerationalen Beziehungen in Immigrierten-Familien die Gesundheit von Immigrierten und ihren Kindern.

09/2018 - heute

Gastforscher am WZB in der Abteilung „Migration, Integration, Transnationalisierung“

01/2017

Dissertation in Soziologie an der Technischen Universität in Chemnitz

2015 - heute

Unternehmer

04/2010 - 09/2015

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie an der TU Chemnitz

2009

Magister-Abschluss mit den Fächern Soziologie, Politische Wissenschaft und Romanische Sprachwissenschaft an der RWTH Aachen

 

Ausgewählte Publikationen

Abdul-Rida, Chadi und Baykara-Krumme, Helen (2016). Staying in Turkey or Marrying to Europe? Understanding Transnational Marriages from the Country-of-Origin Perspective. European Sociological Review, 32(6), 704–715. DOI: 10.1093/esr/jcw026

Abdul-Rida, Chadi. (2016). „Familiärer Einfluss auf die Partnerwahl von türkischstämmigen Personen in Deutschland.“ KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68 (1): 139–162. DOI: 10.1007/s11577-015-0349-y

Abdul-Rida, Chadi. (2016). „Familialistische vs. individualistische Partnerwahl. Eine Untersuchung der Partnerschaftsqualität bei türkischstämmigen Personen.“ Zeitschrift für Soziologie. 45 (5): 357-374. DOI: 10.1515/zfsoz-2015-1021

Brzoska, Patrick und Chadi Abdul-Rida (2016). Participation in Cancer Screening among Female Migrants and Non-Migrants in Germany: A Cross-Sectional Study on the Role of Demographic and Socioeconomic Factors.Medicine, 95 (30), DOI:10.1097/MD.0000000000004242

Abdul-Rida, Chadi und Bernhard Nauck. (2014). „Migration and Child Well-Being“ In Handbook of Child Well-Being, herausgegeben von Asher Ben-Arieh, Ferran Casas, Ivar Frønes und Jill E. Korbin, 3101–3142. Niederlande: Springer. doi: 10.1007/978-90-481-9063-8_129

Bild
Photo Abdul-Rida
privat

Kontakt

chadi.abdul-rida [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin