Dr. Holger Straßheim

Bild
Portrait Foto Dr. Holger Straßheim (David Ausserhofer)
David Ausserhofer

Kontakt

mail
holger.strassheim [at] wzb.eu
Prof. Dr. Holger Strassheim
Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie
PF 100131 | 33501 Bielefeld | Germany
Phone: +49 (0)521 106-4627 | Fax -6019
holger.strassheim@uni-bielefeld.de
www.uni-bielefeld.de/soz/personen/strassheim

Druckfähiges Pressefoto

Bild
jpeg, 4.45 MB
Copyright
David Ausserhofer
Gast der Forschungsgruppe

Forschungsthemen

Innovation, Wissen(schaft) und Kultur

Lebenslauf

seit 2018 Professor für Politische Soziologie an der Universität Bielefeld

2016 - 2017 Gastprofessor für "Politische Soziologie und Sozialpolitik" in Vertretung von Prof. Dr. Friedbert W. Rüb, Institut für Sozialwissenschaften, Humbodlt-Universität  (WS 16/17)

2016 Visiting Research Fellow, Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research, Universität Duisburg

2014 Visiting Fellow, Harvard Kennedy School of Government, Harvard University, Cambridge (Program on Science, Technology and Society)

2013 - 2014 Vertretungsprofessor (W3) für „Theorie und Verfassung des Wohlfahrtsstaats“ sowie „Vergleichende Sozialpolitik“ am Zentrum für Sozialpolitik/Institut für Politikwissenschaft, Universität Bremen (für Prof. Dr. Frank Nullmeier und Prof. Dr. Herbert Obinger)       

2012-2013                                                                                      Gastprofessor (W3-äquivalent) „Public Policy & Governance“ am Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Darmstadt

2011 - 2014                                                                                       Leitung des bis 12/2014 von der Volkswagen-Stiftung geförderten Forschungsprojekts „Studying the Changing Orders of Political Expertise in the US, Germany and Great Britain (SCOPE)“ am WZB, Abteilung Kulturelle Quellen von Neuheit/Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik

2011Promotionspreis 2011 der Eberhard Karls Universität Tübingen

Wissenschaftliche Koordination des Projektes "Verwissenschaftlichung oder Vergesellschaftung? Der Wandel der Wissensordnungen in Deutschland, Großbritannien und den USA", gefördert von der VolkswagenStiftung

2010 Promotion zum Dr. rer. soc. am Institut für Politikwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen mit dem Thema "Netzwerkpolitik. Governance und Wissen im interadministrativen Austausch" ("summa cum laude")

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften im Lehrbereich „Politische Soziologie und Sozialwissenschaften“, Sozialwissenschaftliches Institut, Humboldt Universität zu Berlin

seit 2009 Visiting Fellow am Virtual Knowledge Studio for the Humanities and Social Sciences/Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences, Amsterdam

2009 Vertretung einer wiss. Assistentenstelle am Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Darmstadt

2008 - 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung „Kulturelle Quellen von Neuheit“ und seit 2010 Gastwissenschaftler am WZB

2003 - 2009 Mitglied der Querschnittsgruppe „Neue Formen von Governance“ (Leitung: Prof. Dr. G. F. Schuppert), WZB

1999 - 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilungen „Regulierung von Arbeit“ und  „Innovation und Organisation“

2005 - 2009 Promotionsstudium an der Universität Tübingen, Dissertation „Netzwerkpolitik. Governance und Wissen im interadministrativen Austausch“ (in Begutachtung )

1991 - 1997 Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaften und Medienwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg und der Freien Universität Berlin

Ausgewählte Publikationen

Straßheim, Holger (2016): "Knowing the Future: Theories of Time in Policy Analysis". In: European Journal of Policy Analysis, Jg. 2, H. 1, S. 150-167.

Straßheim, Holger/Korinek, Rebecca-Lea (2016): Cultivating 'nudge': Knowing Behavioural Governance. In: Freeman, Richard/Voss, Jan-Peter (Hg.): Knowing Governance (Palgrave Studies in Science, Knowledge and Policy). Houndmills et al.: Palgrave, S. 107-126.

Straßheim, Holger/Ulbricht, Tom (Hg.) (2015): Die Zeit der Politik. Demokratisches Regieren in einer beschleunigten Welt (Leviathan Sonderband 30). Baden-Baden: Nomos.

Straßheim, Holger/Korinek, Rebecca-Lea (2015): Behavioural Governance in Europe. In: Doubleday, Robert/Wilsdon, James (Hg.): Future Directions for Scientific Advice in Europe. London: University of Cambridge/University of Sussex et al., S. 153-160.

Straßheim, Holger (2015): Politics and policy expertise: towards a political epistemology. In: Fischer, Frank/Torgerson, Douglas/Durnová, Anna/Orsini, Michael (Hg.): Handbook of Critical Policy Studies. Cheltenham, UK/Northampton, MA: Edward Elgar, S. 319-340.

Straßheim, Holger/Jung, Arlena/Korinek, Rebecca-Lea (2015): Reframing Expertise: The Rise of Behavioural Insights and Interventions in Public Policy In: Berthoin Antal, Ariane/Hutter, Michael/Stark, David (Hg.): Moments of Valuation. Exploring Sites of Dissonance. Oxford: Oxford University Press, S. 249-268.

Jung, Arlena/Korinek, Rebecca-Lea/Straßheim, Holger (2014): "Embedded expertise: a conceptual framework for reconstructing knowledge orders, their transformation and local specificities". In: Innovation: The European Journal of Social Sciences, Jg. DOI: 10.1080/13511610.2014.892425.

Straßheim, Holger/Kettunen, Pekka (2014): "When does evidence-based policy turn into policy-based evidence? Configurations, contexts and mechanisms". In: Evidence & Policy, Jg. 10, H. 2, S. 259-277.

Projekte

 

Expertise im Nexus: Herausforderungen an den Schnittstellen der Klima-, Energie-, Verkehrs- und Verbraucherpolitik (mit Prof. Friedbert W. Rüb, Dr. Dagmar Simon und Prof. Dr. Andreas Knie), Humboldt-Universität zu Berlin und WZB, verantwortlicher Antragsteller und Projektleiter, 2016 - 2019, gefördert durch die Mercator-Stiftung.

Verwissenschaftlichung oder Vergesellschaftung? Der Wandel der Wissensordnungen in Deutschland, Großbritannien und den USA.

Expertise und Partizipation in der Konsumenten- und Klimapolitik,
gefördert durch die Mercator-Stiftung, Humboldt-Universität zu Berlin
und WZB, Antragstellung und Projektleitung.

„Die Zeit der Politik. Demokratisches Regieren in einer beschleunigten Welt”, Autorenkonferenz zum Sonderheft 2014 des „Leviathan”, 05.-06. Juli 2013 am WZB, gefördert durch die Thyssen-Stiftung, Antragstellung und Projektleitung.

„Studying the Changing Orders of Political Expertise in the US, Germany and Great Britain (SCOPE)“, gefördert 2011-2014 durch die
Volkswagen-Stiftung im Rahmen der Förderlinie „Wissenschaft –
Öffentlichkeit – Gesellschaft“, Projektleitung und Antragsteller
gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Hutter, WZB und Dr. Dagmar Simon,
WZB.

„Wissenspolitik und wohlfahrtsstaatlicher Wandel. Der Einfluss von
Evidenz und Expertise auf Arbeitsmarktreformen im deutsch-britischen Vergleich“, gefördert 2011-2014 durch die DFG, Technische Universität Darmstadt, Projektkonzeption gemeinsam mit Prof. Dr. Hubert Heinelt, Kooperation im Rahmen der Projektdurchführung.
 

Bild
Portrait Foto Dr. Holger Straßheim (David Ausserhofer)
David Ausserhofer

Kontakt

mail
holger.strassheim [at] wzb.eu
Prof. Dr. Holger Strassheim
Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie
PF 100131 | 33501 Bielefeld | Germany
Phone: +49 (0)521 106-4627 | Fax -6019
holger.strassheim@uni-bielefeld.de
www.uni-bielefeld.de/soz/personen/strassheim

Druckfähiges Pressefoto

Bild
jpeg, 4.45 MB
Copyright
David Ausserhofer