Irena Pietrzyk

Bild
Portrait Foto Irena Pietrzyk (Irena Pietrzyk, Foto: Martina Sander-Blanck)
Irena Pietrzyk, Foto: Martina Sander-Blanck

Kontakt

irena.pietrzyk [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Gastwissenschaftlerin der

Lebenslauf

Irena Pietrzyk ist Gastwissenschaftlerin in der Projektgruppe der Präsidentin. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Universität zu Köln und arbeitet im Projekt "Zukunfts- und Berufspläne vor dem Abitur" (ZuBAb). Ihre Forschungsinteressen umfassen Bildungsungleichheiten und experimentelle Designs.

 

 Seit 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Universität zu Köln

Gastwissenschaftlerin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

2016 - 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Projektgruppe der Präsidentin

2013 - 2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am International Centre for Higher Education Research, Kassel

2014

Magistra Artium in Soziologie, WWU Münster

2011

Diplom in Psychologie, WWU Münster

Ausgewählte Publikationen

Erdmann, Melinda/Pietrzyk, Irena/Schneider, Juliana/Helbig, Marcel/Jacob, Marita/ Allmendinger, Jutta (2022): Bildungsungleichheit nach der Hochschulreife – das lässt sich ändern. Eine Untersuchung der Wirksamkeit eines intensiven Beratungsprogramms 1,5 Jahre nach dem Abitur, WZB Discussion Paper, P 2022-002, Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. https://bibliothek.wzb.eu/pdf/2022/p22-002.pdf

Erdmann, Melinda/Pietrzyk, Irena/Helbig, Marcel/Jacob, Marita/Stuth, Stefan (2022): Do intensive guidance programs reduce social inequality in the transition to higher education in Germany? Experimental evidence from the ZuBAb study 0.5 years after high school graduation, WZB Discussion Paper, P 2022-001, Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. https://bibliothek.wzb.eu/pdf/2022/p22-001.pdf

Erdmann, Melinda/Pietrzyk, Irena/Helbig, Marcel/Jacob, Marita/Stuth, Stefan. 2022. “Können intensive Beratungsprogramme soziale Ungleichheit beim Übergang in die Hochschule reduzieren? Ergebnisse eines Feldexperiments.“ Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 48 (1). 137-162.

Erdmann, Melinda/Pietrzyk, Irena/Schneider, Juliana/Helbig, Marcel/Jacob, Marita/ Allmendinger, Jutta (2022): Soziale Ungleichheit beim Hochschulzugang verringern. Intensive Beratung fördert die Passung zwischen Potenzialen und Bildungsentscheidungen, WZBrief Bildung 45, Februar 2022, Berlin: WZB. http://bibliothek.wzb.eu/wzbrief-bildung/WZBriefBildung452022_erdmann_helbig_jacob_petrzyk_schneider_allmendinger.pdf

Pietrzyk, I. & Erdmann, M. (2019). Investigating the impact of interventions on educational disparities: Estimating average treatment effects (ATEs) is not sufficient. Research in Social Stratification and Mobility, online first. https://doi.org/10.1016/j.rssm.2019.100471

Neumeyer, S. & Pietrzyk, I. (2019). Hochschulabsolvent/innen mit Migrationshintergrund am Übergang in die Promotion. Soziale Welt, 70(4). Im Erscheinen.

Pietrzyk, I., Allmendinger, J., Erdmann, M., Helbig, M., Jacob, M. & Stuth, S. (2019). Future and Career Plans Before High School Graduation (ZuBAb): Background, Research Questions and Research Design. Discussion Paper P 2019–004. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Neumeyer, S. & Pietrzyk, I. (2017). Auslandsmobilität im Masterstudium: Hat die Bildungsherkunft einen Einfluss auf die Dauer und die Art der Auslandsmobilität und falls ja, warum?. Beiträge zur Hochschulforschung, 38 (4), 108–127.

Bild
Portrait Foto Irena Pietrzyk (Irena Pietrzyk, Foto: Martina Sander-Blanck)
Irena Pietrzyk, Foto: Martina Sander-Blanck

Kontakt

irena.pietrzyk [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin