Magdalena Hirsch

Bild
Magdalena Hirsch
Simon Polster

Kontakt

magdalena.hirsch [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
B 004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung

Forschungsthemen

Zivilgesellschaft, politischer Konflikt und soziale Bewegungen | Globale Migration | Migration, Integration und interkulturelle Konflikte | Sozialpsychologie

Lebenslauf

Magdalena Hirsch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Brückenprojekt „Gegen Oben, Gegen Andere: Quellen von Demokratiekritik, Immigrationskritik und Rechtspopulismus“. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen ethnische und kulturelle Vielfalt, interethnische Beziehungen und Fremdenfeindlichkeit. Am WZB widmet sie sich der Entwicklung und empirischen Überprüfung eines Prozessmodells zur Entstehung rechtspopulistischer Einstellungen. Insbesondere stellt sie sich dabei die Frage, inwiefern populistische Einstellungen eine Reaktion auf Verlust von persönlichem Kontrollempfinden sind.

 

Seit 06/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Gegen Oben, gegen Andere: Quellen von Demokratiekritik, Immigrationskritik und Rechtspopulismus"

09/2014 - 05/2017

Research Master Doppelstudium in Utrecht, Niederlande

  • M.Sc. "Social and Health Psychology"
  • M.Sc. "Migration, Ethnic Relation, and Multiculturalism"

09/2011 - 06/2014

B.A. in Soziologie mit Beifach Politikwissenschaften an der Universität Mannheim

01/2013 - 06/2013

Erasmus Auslandsstudium an der Bilgi Üniversitesi, Istanbul, Türkei

05/2014 - 06/2017

Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

Ausgewählte Publikationen

Hirsch, M., Verkuyten, M., & Yogeeswaran, K. (2018). To accept or not to accept: Level of moral concern impacts on tolerance of Muslim minority practices. British Journal of Social Psychology. https://doi.org/10.1111/bjso.12284

Bild
Magdalena Hirsch
Simon Polster

Kontakt

magdalena.hirsch [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
B 004