Prof. Dr. Markus Promberger

Bild
Portrait Foto Prof. Dr. Markus Promberger (Foto: Privat)
Foto: Privat

Kontakt

mail
markus.promberger [at] iab.de
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

Lebenslauf

Markus Promberger ist seit Juni 2015 WZB Fellow in der Projektgruppe der Präsidentin. Gemeinsam mit Jutta Allmendinger leitet er das Kooperationsprojekt zum Thema „Prekäre Beschäftigung, ihre Gestalt und Bedeutung im Lebenslauf und die Konsequenzen für die Strukturierung sozialer Ungleichheit. Existiert ein verfestigtes ‚Prekariat‘?“, das von der Hans Böckler Stiftung gefördert wird. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Frage, wie prekäre Beschäftigung an individuelle Lebensverläufe assoziiert ist und sich – auf Haushaltsebene - in anhaltende oder vorübergehende prekäre Lebenslagen transformieren kann. Insbesondere von Interesse dabei ist, wie diese Lebenslagen mit dem Wandel der individuellen Erwerbsverläufe und Haushaltsmuster zusammenhängen.

Markus Promberger studierte Soziologie, Politische Wissenschaft und Geschichte an der Universität Erlangen bis 1990, war dort als Forschungsmitarbeiter und Assistent tätig und wurde 1999 zum Dr. phil. promoviert. Seit 2001 arbeitet er am IAB, zunächst im Forschungsbereich "Betriebe und Beschäftigung". Seit Juli 2005 leitet er den im gleichen Jahr gegründeten Forschungsbereich "Erwerbslosigkeit und Teilhabe". 2011 erfolgten Habilitation und Erteilung der venia legendi im Fach Soziologie an der Universität Erlangen. Im Sommer 2011 vertrat Markus Promberger einen Lehrstuhl für Soziologie (Bildung, Organisation, Soziale Ungleichheit) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit Oktober 2017 ist er außerdem Professor für Soziologie an der Universität Erlangen.

Markus Promberger ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der German Industrial Relations Association, der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF) sowie des wissenschaftlichen Redaktionsbeirats der "WSI-Mitteilungen",  Mitherausgeber der Zeitschrift "Work Organisation, Labour and Globalisation" sowie Privatdozent an der Universität Erlangen. Seit Anfang 2014 koordiniert er das EU-Projekt RESCuE, das Resilienz bei vulnerablen Haushalten in sozioökonomischen Krisen untersucht.

Ausgewählte Publikationen

Dagdeviren, Hulya/Donoghue, Matthew/Promberger, Markus (2015): Resilience, Hardship and Social Conditions. In: Journal of Social Policy, FirstView  Article / July 2015, pp 1 – 20, DOI: 10.1017/S004727941500032X, Published online: 21 July 2015

Promberger, Markus (2015):Nine years of Hartz IV - a Welfare Reform under Scrutiny. In: Cuadernos de Relaciones Laborales, Vol. 33, No. 1, S. 35-63.

Promberger, Markus (2012): Mythos der Vollbeschäftigung und Arbeitsmarkt der Zukunft. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, H. 14/15, S. 30-38.

Publikationsverzeichnis auf der IAB-Homepage

Bild
Portrait Foto Prof. Dr. Markus Promberger (Foto: Privat)
Foto: Privat

Kontakt

mail
markus.promberger [at] iab.de
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin