Profil Profil
Drucken
-A +A

Dr. Stefan Stuth

Portraitfoto Dr. Stefan Stuth (Foto: David Ausserhofer)
Forschungsthemen
  • Arbeitsmarktsoziologie
  • Berufssoziologie
  • Atypische Beschäftigung
  • Prekäre Beschäftigung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Kontakt
fon: +49 30 25491 584
fax: +49 30 25491 514
mail: stefan [dot] stuth [at] wzb [dot] eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der
Lebenslauf

seit 2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Projektgruppe der Präsidentin "Prekäre Beschäftigung, ihre Gestalt und Bedeutung im Lebenslauf und die Konsequenzen für die Strukturierung sozialer Ungleichheit. Existiert ein verfestigtes ‚Prekariat‘?"

seit 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Projektgruppe der Präsidentin "Arbeitnehmernahe Forschung"

seit 2010
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Projektgruppe der Präsidentin
"Institutionelle Bedingungen des Zusammenhangs von atypischer Beschäftigung und sozialer Ungleichheit in Europa"

seit 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Projektgruppe der Präsidentin "Berufsrückkehrerinnen: Die Potentiale nicht erwerbstätiger Frauen für den Arbeitsmarkt"

06/2007 12/2007
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Hans Bertram, Lehrstuhl für Mikrosoziologie am Institut für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

04/2006 05/2007
Projektmitarbeiter bei Prof. Dr. Hans Bertram, Lehrstuhl für Mikrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Projekt: „Drei Städte: Soziale Netzwerke, soziale Unterstützung, familiäre Lebensformen und Kinderbetreuung in deutschen Großstädten - Eine Replikation der Studien von Martin Irle und Elisabeth Pfeil aus den 60er Jahren“

2006  
Diplom in Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin


Ausgewählte Publikationen

2017
Stuth, S. 2017. Closing in on Closure - Occupational Closure and Temporary Employment in Germany. Wirtschaftssoziologie, Band 1. Baden-Baden: Nomos.

Stuth, S. & Hipp, L. 2017. Führung in Teilzeit? − Eine empirische Analyse zur Verbreitung von Teilzeitarbeit unter Führungskräften in Deutschland und Europa. In: Karlshaus, A. & Kaehler, B. (Hrsg.): Führung in Teilzeit. Berlin: Springer

2015
Stuth, S. 2015. Arbeitnehmernahe Forschung. Die Entwicklung und Finanzierung von arbeitnehmernahen Forschungsprojekten und der durchführenden Forschungseinrichtungen zwischen 1970 und 2003.- Study Nr. 307.- Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung

2014
Stuth, S. & Hennig, M. 2014. Ist der Beruf entscheidend? Zum Einfluss beruflicher Eigenschaften auf die Dauer familienbedingter Nichterwerbsphasen von Frauen. P2014-006. Berlin: WZB.

2013
Hipp, L. & Stuth, S. 2013. Management und Teilzeit? – Eine empirische Analyse zur Verbreitung von Teilzeitarbeit unter Managerinnen und Managern in Europa. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 65(1): 101-128.

Allmendinger, J. / Hipp, L. / Stuth, S. (2013): Atypical Employment in Europe 1996 – 2011. Berlin: WZB-Discussion Paper, 2013-003.

2012
Hennig, M., Stuth, S., Ebach, M., & Hägglund, A. E. 2012. The perception of reconciling family and work of employed women in european comparison. International Journal of Sociology and Social Policy, 32(9/10): 513-529.

Schmeißer, C., Stuth, S., Behrend, C., Budras, R., Hipp, L., Leuze, K., Giesecke, J. 2012. Atypische Beschäftigung in Europa 1996-2009. Berlin: WZB. Discussion Paper P 2012-001.

2010
Allmendinger, Jutta; unter Mitarbeit von Ebach, Mareike; Hennig, Marina; Stuth, Stefan (2010): Verschenkte Potenziale? Lebensverläufe nicht erwerbstätiger Frauen, Frankfurt a.M./ New York, NY: Campus

2009
Allmendinger, Jutta; Hennig, Marina; Stuth, Stefan (2009): Erwerbsverläufe und Weiterbildungsbeteiligung von Wiedereinsteigerinnen. BMFSFJ Berlin.

Projekte