Presse Presse
Drucken
-A +A

Journalist in Residence Fellowship

Kontakt

Dr. Harald Wilkoszewski
Leiter Referat Information und Kommunikation

Das Journalist in Residence Fellowship ermöglicht Journalistinnen und Journalisten einen Gastaufenthalt am WZB zwischen sechs Wochen und drei Monaten. Die Stipendiaten können in dieser Zeit eigene Recherchen verfolgen.

Das im Jahr 2005 eingerichtete Journalist in Residence Fellowship wurde bis 2010 gemeinsam vom WZB, dem Kölner Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, dem Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen und dem Amsterdam Institute for Advanced Labour Studies vergeben und von der VolkswagenStiftung gefördert. Das WZB und MPIfG führen das Programm seit 2011 fort.

Journalist in Residence Fellowship in 2017 - jetzt bis 5. Juli bewerben.

Zielgruppe

Fest angestellte und freie Journalisten aus regionalen oder überregionalen Medien, die regelmäßig Wissenschaftsthemen oder Themen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft bearbeiten.

Dauer

Sechs Wochen bis drei Monate. Die Dauer des Gastaufenthalts wird individuell vereinbart.

Stipendienhöhe

Für die Dauer des Aufenthalts wird ein Forschungs- und Recherchestipendium in Höhe von 3.500 Euro pro Monat angeboten. Das WZB stellt den Stipendiaten einen Arbeitsplatz zur Verfügung. Alle Recherchequellen der Institutsbibliothek können frei genutzt werden.