Über das WZB Über das WZB
Drucken
-A +A

Karriereförderung

Das WZB unterstützt Promovierende und Postdocs auf ihren Karrierewegen. Die Rahmenbedingungen wissenschaftlichen Arbeitens am WZB bieten eine gute Grundlage für den späteren Übergang in feste Beschäftigungsverhältnisse in der Wissenschaft, aber auch in Wirtschaft, Politik und Verbänden.

Das Büro für Forschungs- und Karriereförderung informiert und berät strategisch zu nationalen, europäischen und internationalen Forschungsfördermöglichkeiten. So besprechen wir beispielsweise mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wie und wann ein Antrag beim Europäischen Forschungsrat (ERC grants) gestellt werden kann und begleiten sie von der ersten Idee bis zur Einwerbung.

Eng damit verbunden ist die Karriereförderung – im wissenschaftlichen Bereich und darüber hinaus. Die Grundlage dafür bilden die Leitlinien zur Karriereförderung am WZB. Sie bestehen aus dem Code of Conduct guter wissenschaftlicher Betreuung und einem Katalog von Fördermaßnahmen zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation. Wir koordinieren zudem die Umsetzung des Personalentwicklungskonzepts, das von der Europäischen Kommission mit dem „HR Excellence in Research“ Logo ausgezeichnet wurde.

Personalentwicklung bedeutet für uns auch Selbstverantwortung zu fördern. So liegt die Weiterbildung ebenso in den Händen der Promovierenden und Postdocs. Sie organisieren Seminare, interdisziplinäre Kolloquien, wählen Vertreterinnen und Vertreter, die sich für ihre Anliegen einsetzen, und tauschen sich regelmäßig untereinander aus.

Wir arbeiten mit Instituten der Leibniz-Gemeinschaft, den Berliner Graduiertenschulen und seit neuestem mit der Dahlem Research School zusammen. Durch diese regionale und überregionale Vernetzung können wir einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gezielt fördern, beispielsweise durch Mentoringprogramme sowie spezielle Management- und Leadership-Seminare.

Unsere internationale und intersektorale Vernetzung erlaubt uns Mobilität in besonderem Maße zu fördern: Zum einen über Sektoren hinweg mit dem Programm „Wissenschaft in der Praxis“ und zum anderen klassisch durch Partnerschaften mit ausgewählten Universitäten weltweit. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern können so mehrmonatige Aufenthalte bei unseren Partnern absolvieren.

Internationalen Forscherinnen und Forschern bietet das WZB die Möglichkeit, einige Monate als Gast zu forschen und am intellektuellen Leben des WZB teilzunehmen.