Leitung des Personalservice (m/w/d)

Job description

Im WZB werden grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive eines breiten Fächerspektrums erforscht. Die Projekte sind oft langfristig angelegt und meist international vergleichend. Die WZB-Forschung richtet sich an die wissenschaftliche Öffentlichkeit, wird aber für  Experten und Praktiker in Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft aufbereitet. Das WZB ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und hat derzeit rd. 470 Beschäftigte.

Wir suchen möglichst zum 1. Dezember 2019 mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zzt. 39 Stunden eine neue

Leitung des Personalservice (m/w/d)

Der zu verantwortende Bereich umfasst den Personalservice und die Reisekostenstelle mit insgesamt 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere

  • Fachliche Leitung und Weiterentwicklung der beiden Teams Personalservice und Reisekostenstelle sowie der betrieblichen Ausbildung
  • Inhaltliche Verantwortung für beide Bereiche, insbesondere für Grundsatzfragen des Arbeitsvertragsrechts, Fragen des Tarif-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrechts sowie des Bundesreisekostenrechts
  • Ansprechpartner/in für Führungskräfte und Mitarbeiter für personal- und arbeitsrechtliche Themen
  • Haushaltsrechtliche Prüfung aller Personalvorgänge einschließlich der Stellenausschreibungen
  • Prüfung der Eingruppierungen und Zeugnisse
  • Verantwortung für die Pflege und Anpassung des Entgeltabrechnungssystems in Abstimmung mit externen Dienstleistern
  • Optimierung vorhandener und Implementierung neuer HR-Prozesse.

Voraussetzungen:

  • Einschlägiges Fachhochschulstudium, kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Fundierte Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, im Beamtenrecht sowie im Individualarbeitsrecht, im Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und konzeptioneller Arbeitsweise
  • Langjährige berufliche Erfahrung in der Personalarbeit, vorzugsweise in einer öffentlich geförderten Forschungseinrichtung
  • Hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, kommunikativer Kompetenz und Bereitschaft zu einer ausgeprägt kooperativen Führung beider Teams
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit und ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Beherrschung einschlägiger HR-Software, gute Vertrautheit mit den relevanten Prozessen anderer administrativer Bereiche (z.B. Finanzbuchhaltung).

Ausgeprägtes Verständnis für die Organisationskultur einer außeruniversitären Forschungseinrichtung sowie Vertrautheit mit deren spezifischen Gestaltungsformen der Personalarbeit (z.B. Gemeinsame Berufungen) sind von Vorteil.

Was das WZB bietet:

Neben einer angemessenen Vergütung - je nach Qualifikation bis EG 12 TVöD (Bund) -eine Tätigkeit in einer international vernetzten Organisation, engagierte Teams sowie ein familienfreundliches Klima mit entsprechenden Unterstützungsangeboten.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Das WZB fordert Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Wir bitten um Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen ausschließlich in elektronischer Form und in einem PDF-Dokument zusammengefasst bis zum 31.8.2019 an die

Administrative Geschäftsführung des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung gGmbH (WZB)
Frau Ursula Noack

Reichpietschufer 50
10785 Berlin

E-Mail: buero.admingf [at] wzb.eu

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der Woche vom 16.9. -20.9.2019 statt.

Application deadline
Contact

Ursula Noack
buero.admingf [at] wzb.eu

Work and family

Portrait

Since 2010 the audit berufundfamilie (Work-Family Audit) Certificate distinguishes the WZB as a family-friendly employer.