Achtung: Demokratie

Die neue WZB-Veranstaltungsreihe „Achtung: Demokratie“ bietet ein Forum für Diskussionen, die seit dem Aufstieg des Rechtspopulismus, der Brexit-Entscheidung und der Wahl Donald Trumps auch im WZB verstärkt geführt werden. Die liberalen Demokratien stehen unter Druck und müssen sich der Kritik stellen, und die Wissenschaft muss klären, inwieweit sie sich jenseits kühler Analyse direkt engagiert.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des WZB und anderer Forschungseinrichtungen sind eingeladen, ihre Ergebnisse und Positionen vorzutragen und mit dem Publikum zu diskutieren.

Den Anstoß zur Reihe hat die von Ellen von den Driesch und Fred Felix Zaumseil initiierte WZB-interne Gruppe „Political Challenges“ gegeben.

Den Auftakt machte am 4. Oktober 2017 Bernhard Weßels mit einer Nachlese zur Bundestagswahl.

 

Kommende Veranstaltungen
12. November 2018

Populismus in Zeiten von Krisen - Herausforderung für die Demokratie

Frank Decker (Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

 
Bisherige Veranstaltungen
19. Juni 2018

Arbeit: der blinde Fleck der Demokratie

Podiumsdiskussion

24. April 2018

Reining in Facebook and the Platform Economy How Can Society Benefit from AI and Digital Technology?

Steven Hill (currently a Journalist in Residence at WZB)

23. Januar 2018

Stand up for Science – Filmpreview

Dieter Rucht (Protestforscher und WZB-Fellow)

17. Januar 2018

Reflections on Post-Truth

John Keane (University of Sydney and WZB)

23. Oktober 2017

Why we should trust science

Naomi Oreskes (Harvard University)

4. Oktober 2017

Deutschland hat gewählt. Analysen zur Bundestagswahl 2017

Auftakt der WZB-Veranstaltungsreihe „Achtung: Demokratie“ mit Bernhard Weßels

Image
Drei Köpfe im Gespräch

Kontakt

Friederike Theilen-Kosch

mail: friederike.theilen-kosch [at] wzb.eu
fon: +49 30 25491 512