Der (alte) Streit um die Grundschulzeit

Image
Image
Schulkind
bodnarchuk/ iStock/Getty Images Plus

Wie lange sollen Kinder zusammen lernen? Die Dauer der Grundschulzeit und die Länge der gemeinsamen Lernzeit gehören zu den ideologisch umstrittensten Regelungen in der deutschen Schulgeschichte, schreiben Rita Nikolai und Marcel Helbig in einer neuen Publikation. Angesichts der Zunahme sozialer Ungleichheit sei es bedenklich, dass die gemeinsame Grundschulzeit immer mehr unterlaufen wird.

In ihrem Beitrag „Der (alte) Streit um die Grundschulzeit: Von Kontinuitäten und Brüchen der Kaiserzeit bis heute“ analysieren Rita Nikolai, Heisenberg-Stipendiatin an der Humboldt Universität zu Berlin, und WZB-Wissenschaftler Marcel Helbig die Auseinandersetzungen, Konfliktlinien und Akteurskonstellationen in den Debatten um die Dauer der Grundschulzeit seit der Weimarer Reichsverfassung. Sie zeigen, dass der mit dem Weimarer Kompromiss eingeschlagene Entwicklungspfad einer vierjährigen Grundschulzeit bis heute ziemlich resistent gegenüber allen Reformversuchen ist. Vorstöße zur Verlängerung der Grundschulzeit seien in der Vergangenheit häufig daran gescheitert, dass höhere soziale Schichten sich dem längeren gemeinsamen Lernen der Kinder erfolgreich widersetzen konnten. Die Zunahme sozialer Ungleichheit in der Gesellschaft in den letzten Jahren führt aus Sicht der Autoren dazu, dass Ausweichmöglichkeiten und die horizontale Differenzierung im Grundschulbereich an Bedeutung gewinnen und die gemeinsame Grundschule für alle zunehmend unterlaufen wird. Die Autorin und der Autor konstatieren eine „zunehmende horizontale Ungleichheit an den Grundschulen“. Beitragen würde dazu unter anderem ein paralleles System von öffentlichen und privaten Grundschulen, aber auch die wohnräumliche Segregation in vielen Städten, wo Arm und Reich immer seltener Tür an Tür leben.

31. Juli 2019

Rita Nikolai und Marcel Helbig
Der (alte) Streit um die Grundschulzeit: Von Kontinuitäten und Brüchen der Kaiserzeit bis heute“, Zeitschrift für Grundschulforschung, online first, 9. Juli 2019.