Assistent*in (m/w/d)

Job description

Stellenausschreibung

 

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH (WZB) sucht für die Forschungsgruppe „Globalisierung, Arbeit und Produktion“ im Schwerpunkt „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“ (Leitung: Prof. Dr. Martin Krzywdzinksi) sowie für den Stab der Präsidentin (Stabsleitung: Dr. Martin Mann)

eine*n Assistent*in (m/w/d)

mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 39 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 2 Jahren. Eine weitere dauerhafte Beschäftigung wird angestrebt. Die Stelle ist zu jeweils 50% teilbar, wenn dafür zwei geeignete Bewerbungen vorliegen.

Das WZB, eine gemeinnützige GmbH und Mitglied der Leibniz Gemeinschaft, erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Es gehört zu den renommiertesten Einrichtungen der Sozialforschung. Am Institut arbeiten Wissenschaftler*innen aus Fachrichtungen wie der Soziologie, Politikwissenschaft, Ökonomie, Rechtswissenschaft und Psychologie zusammen. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, die interessierte Öffentlichkeit und darüber hinaus an Expertinnen und Experten in Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

 

Ihre Aufgaben

Für die Forschungsgruppe „Globalisierung, Arbeit und Produktion“: Leitung des Sekretariats der Forschungsgruppe, insbesondere Unterstützung der Arbeitsprozesse an der Schnittstelle zwischen Forschung und Administration.

Für den Stab der Präsidentin: Organisatorische Unterstützung der Referent*innen des Präsidialstabs.


Im Einzelnen:

  • Bearbeitung der Eingangs- und Ausgangspost, schriftliche und mündliche Korrespondenz, selbstständiges Verfassen von Briefen und E-Mails nach Stichworten auf Deutsch, Englisch und möglichst einer weiteren Fremdsprache

  • Terminplanung sowie Vor- und Nachbereitung (z.B. von Gremien- und Gruppensitzungen)

  • Unterstützung bei den organisatorischen Fragen der Mitarbeiter*innen und der internationalen Gäste, z.B. Organisation von Dienstreisen und Vorbereitung von Reisebuchungen und -kostenabrechnungen (nach Bundesreisekostengesetz)

  • Vorbereitung von Abrechnungen, Beschaffungen, Auftragsvergaben, Werk- oder Dienstleistungsverträgen, Dokumentation von Abrechnungen 

  • Unterstützung bei der Planung und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen, Konferenzen, Sitzungen und Auswahlverfahren

  • Pflege des Berichtssystems und der Webseiten mittels eines Content-Management-Systems

  • Lektorat deutscher und englischer Texte sowie Übersetzungen und Bearbeitung von Manuskripten (Korrekturarbeiten, Index, Fußnoten, Layout), Erstellen von Graphiken, Tabellen und PowerPoint-Präsentationen

  • Internet- und Literaturrecherchen und sonstige anfallende allgemeine Sekretariatsaufgaben

Ihr Profil

  • Kaufmännische, Sekretariats- oder gleichwertige Ausbildung

  • mehrjährige Berufserfahrung im o. g. Aufgabenbereich, vorzugsweise in einer wissenschaftlichen Institution

  • ausgezeichnete mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch und idealerweise Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache

  • sicherer Umgang mit gängiger Computersoftware wie MS-Office, wünschenswert sind Erfahrungen mit Content-Management Systemen

  • hohes Maß an Selbstorganisation, Zeitmanagement, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit und Sorgfalt, ausgeprägte Hilfs- und Lernbereitschaft, Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit

  • professionelles, souveränes und freundliches Auftreten

 

Unser Angebot

  • Vergütung bis zur EG 9a TVöD Bund

  • Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (VBL U)

  • ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Zentrum Berlins

  • internationales, kollegiales und vielseitiges Arbeitsumfeld

  • umfassende Einarbeitung

  • flexible Arbeitszeiten

  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zertifiziert durch das Audit berufundfamilie sowie das Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) der Europäischen Kommission

  • umfassende Angebote zur fachlichen und überfachlichen Fort- und Weiterbildung sowie Qualifizierung

  • Kantine mit modernen Aufenthaltsräumen

  • vergünstigtes VBB-Firmenticket

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Cornelia Klinghammer, Telefonnr. 030/25491-388.

Weitere Informationen zur Forschungsgruppe Globalisierung, Arbeit und Produktion finden Sie hier: https://www.wzb.eu/de/forschung/digitalisierung-und-gesellschaftlicher-wandel/globalisierung-arbeit-und-produktion.

Weitere Informationen zum Präsidialstab finden Sie hier: https://www.wzb.eu/de/das-wzb/geschaeftsfuehrung/praesidialbereich.

Weitere Informationen über das WZB unter www.wzb.eu.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf (ohne Foto) und relevante Zeugnisse) bis zum 09.11.2021 unter diesem Link.

 

Application deadline
Contact

Cornelia Klinghammer
Telefonnr. 030/25491-388

Free text
Stab der Präsidentin und Globalisierung, Arbeit und Produktion

Logo HR

Human resources strategy

EU Commission acknowledges the WZB’s HR Management.
more


Portrait

Work and family

Since 2010 the audit berufundfamilie (Work-Family Audit) Certificate distinguishes the WZB as a family-friendly employer.