Wednesday, 29 June 2022

Interdisziplinäre Studien zur Wissensgesellschaft

Podiumsdiskussion zum Start der Schriftenreihe „Interdisziplinäre Studien zur Wissensgesellschaft“
Präsenzveranstaltung ohne Aufzeichnung

 

Die Rede von der Wissensgesellschaft ist als Darstellung gesellschaftlicher Wirklichkeit nahezu Konsens. Eine wissenschaftliche Reflexion dieser Situation muss jedoch nicht nur konstatieren, wie stark die gegenwärtige Gesellschaft von Wissen abhängt. Sie muss überdies fragen, was über dieses Wissen selbst und die genannte Abhängigkeit ihrerseits gewusst wird. Dafür soll die neue von Ino Augsberg, Gunnar Folke Schuppert und Peter Weingart herausgegebene Schriftenreihe ein interdisziplinäres Diskussionsforum bieten. In ihren ersten beiden Bänden widmet sie sich den Themenkreisen „Wissen und Recht“ sowie „Herrschaft und Wissen“.

Zur Eröffnung der Reihe diskutieren die in den beiden Bänden aufgeworfenen Fragen:

  • Prof. Dr. Susanne Baer, Richterin des Bundesverfassungsgerichts
  • Prof. Dr. Martin Eifert, Professor für Öffentliches Recht, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Prof. Dr. Michael Zürn, Direktor der Abteilung Global Governance, WZB

Moderation: Prof. emeritus Dr. Gunnar Folke Schuppert

Im Anschluss an die Diskussion wird ein kleiner Empfang stattfinden, auf dem Gelegenheit zum persönlichen Gespräch besteht.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 26.06.2022 per E-Mail an folke.schuppert [at] wzb.eu.

 

Corona-Pandemieregeln
Die aktuellen Corona-Pandemieregeln am WZB finden Sie hier.

Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Bitte teilen Sie Friederike Theilen-Kosch (friederike.theilen-kosch [at] wzb.eu) mit, wenn Sie besondere Unterstützung benötigen.

Contact
Gunnar Folke Schuppert
folke.schuppert [at] wzb.eu
Registration deadline
Please register until 24.06.2022.
Venue
WZB, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Raum A 300
Wednesday, 29 June 2022
Start 5:00 pm
Organizer
WZB
Image
Logo Nomos
Nomos Verlagsgesellschaft