Publications Publications
Print
-A +A

Publications


2010
 

Monografien

Wimbauer, Christine (2010): „Von Ungleichheiten und den "Tücken" der Anerkennung: "Liebe" und subjektivierte Arbeit in Doppelkarriere-Paaren“ (Arbeitstitel, unveröffentlichte Habilitationsschrift, eingereicht an der Humboldt-Universität zu Berlin).

Aufsätze in referierten Zeitschriften
Motakef, Mona und Christine Wimbauer (2010): Rezension von Ute Luise Fischer: Anerkennung, Integration und Geschlecht. Zur Sinnstiftung des modernen Subjekts. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 62 (1), S. 168-170.

Aufsätze in Sammelbänden
Wimbauer, Christine (2010): „Von Anerkennung und ihren "Tücken" - Leistung und Liebe in Doppelkarriere-Paaren“. In: Frey, Michael/Andreas Heilmann/Karin Lohr/Alexandra Manske/Susanne Völker (Hrsg.): Perspektiven auf Arbeit und Geschlecht. Transformationen, Reflexionen, Interventionen. München/Mering: Rainer Hampp Verlag (im Erscheinen).

Gottwald, Markus/ Spura, Anke / Klemm, Matthias / Schulte, Birgit (2010): „Karriere in unsicheren Zeiten - realistischer Anspruch oder begrifflicher Widerspruch? In: Hans Georg Soeffner (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, mit CD-Rom (im Erscheinen).

Gottwald, Markus/Spura, Anke: „Doppelkarriere-Paare. Versicherung(en) in unsicheren Zeiten“. In: Hans Georg Soeffner (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, mit CD-Rom (im Erscheinen).

2009

 

Aufsätze in referierten Zeitschriften

Gottwald, Markus/Klemm, Matthias (2009): „Globale Organisation – globale Manager – globale Klasse? Eine empirische Rekonstruktion der Funktion und Bedeutung des Globalmanagementdiskurses in transnationalen Organisationen“. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Jg. 34, H. 4, S. 77-103.

Gottwald, Markus/Wimbauer, Christine (2009): „Die Traumpaare und der Traum vom ‚doppelten Harmonisierungsversprechen‘ des Doppelkarriere-Paares“. In: Leviathan, Jg. 37, H. 1, S. 95-116.

Aufsätze in Sammelbänden

Henninger, Annette/Wimbauer, Christine (2009): „’Arbeit‘ und ‚Liebe‘ – Ein Widerspruch?“. In: Brigitte Aulenbacher/Angelika Wetterer (Hg.): Arbeit. Perspektiven und Diagnosen der Geschlechterforschung. Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 25. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 100-118
 

WZB Discussion Papers/Arbeitspapiere

Haller, Lisa Yashodhara (2009): Die Reform des Unterhaltsrechts - Ein Paradigmenwechsel in der deutschen Existenzsicherung vom Familienernährer zum adult worker model? Berlin (Arbeitspapier 18).
 

2008

Aufsätze in referierten Zeitschriften

Henninger, Annette/Wimbauer, Christine/Dombrowski, Rosine (2008): „Demography as a Push Towards Gender Equality? Current Reforms of German Family Policy“. In: Social Politics: International Studies in Gender, State & Society, Vol. 15, No. 3, S. 287-314.
Link: http://sp.oxfordjournals.org/cgi/content/abstract/jxn015?ijkey=VGqtELy7s...

Henninger, Annette/Wimbauer, Christine/Dombrowski, Rosine (2008): „Geschlechtergleichheit oder ‚exklusive Emanzipation‘? Ungleichheitssoziologische Implikationen der aktuellen familienpolitischen Reformen“. In: Berliner Journal für Soziologie, Jg. 18, H. 1, S. 99-128.

Wimbauer, Christine und Annette Henninger (2008): Rezension von Anneli Rüling, 2007: Jenseits der Traditionalisierungsfallen. Wie Eltern sich Familien- und Erwerbsarbeit teilen. Frankfurt/New York: Campus. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 60 (2), S. 429-431.
 

Aufsätze in nicht-referierten Zeitschriften

Henninger, Annette und Christine Wimbauer (2008): Rezension von Kerstin Jürgens, 2006: Arbeits- und Lebenskraft. Reproduktion als eigensinnige Grenzziehung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, 26 (2), S. 122-124.

Henninger, Annette (2008): Rezension von Alexandra Scheele, 2008: Arbeit als politisches Feld. Politikwissenschaftliche Perspektiven für die feministische Arbeitsforschung. In: femina politica, Zeitschrift für feministische Politik-Wissenschaft, 17 (1), S. 149-151.

Wimbauer, Christine/Henninger, Annette (2008): „Magd des Marktes. Das Elterngeld und die neue Familienpolitik“. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, Jg. 53, H. 8, S. 69-76.

Wimbauer, Christine/Henninger, Annette/Dombrowski, Rosine (2008): „Wer hat, dem wird gegeben. Vom neuen Elterngeld profitieren vor allem die Besserverdienenden“. In: WZB-Mitteilungen, H. 120, S. 20-22.

Wimbauer, Christine/Henninger, Annette/Spura, Anke/Gottwald, Markus (2008): „Eine Frage der Anerkennung. Wie Doppelkarrierepaare Familie und Beruf vereinbaren“. In: WZB-Mitteilungen, H. 119, S. 11-14.

Wimbauer, Christine (2008): Rezension von Jochen Hirschle, 2007: Eine unmögliche Liebe. Zur Entstehung intimer Beziehungen. Konstanz: Universitätsverlag Konstanz. In: Soziologische Revue, 31 (3), S. 293-296.

Aufsätze in Sammelbänden

Wimbauer, Christine/Henninger, Annette/Gottwald, Markus (2008): „‚Liebe‘, Arbeit, Anerkennung – (Un-)Gleichheit in Doppelkarriere-Paaren“. In: Karl-Siegbert Rehberg (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Frankfurt a.M./New York: Campus, CD-ROM.

2007
 

Herausgegebene Sammelbände

Wimbauer, Christine, Annette Henninger und Markus Gottwald (Hrsg.) (2007): Die Gesellschaft als ‚institutionalisierte Anerkennungsordnung’ – Anerkennung und Ungleichheit in Paarbeziehungen, Arbeitsorganisationen und Sozialstaat. Opladen: Barbara Budrich.

Aufsätze in referierten Zeitschriften

Henninger, Annette, Christine Wimbauer und Anke Spura (2007): Zeit ist mehr als Geld – Vereinbarkeit von Kind und Karriere bei Doppelkarriere-Paaren. Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstuedien, 25 (3-4), S. S. 69-84.

Aufsätze in nicht-referierten Zeitschriften

Gottwald, Markus, Wimbauer Christine (2007): Familie und Beruf: Ein Fall für Zwei? IABForum 2/2006, S. 12-17.
 

Aufsätze in Sammelbänden

Gottwald, Markus (2007): Wenn die Liebe zum Organisationsproblem wird und die Organisation zur „totalen Institution“ – Das DCC „revisited“. In: Markus Gottwald, Matthias Klemm und Birgit Schulte (Hrsg): Kreis=Läufe. Kapillaren der Weltkultur. Berlin: LIT-Verlag, S. 11-18.

Henninger, Annette (2007): ‚Reflexives Handeln’ oder ‚Self-Governance’? Individuen zwischen Markt, Familie und sozialstaatlicher Regulierung. In: Klaus-Dieter Wolf u.a. (Hg.): Staat und Gesellschaft - fähig zur Reform? Baden-Baden: Nomos-Verlag, S. 111-126.

Wimbauer, Christine, Annette Henninger und Markus Gottwald (2007): Die Gesellschaft als ‚institutionalisierte Anerkennungsordnung’ – Eine Einleitung. In: Christine Wimbauer, Annette Henninger und Markus Gottwald (Hrsg.): Die Gesellschaft als ‚institutionalisierte Anerkennungsordnung’ – Anerkennung und Ungleichheit in Paarbeziehungen, Arbeitsorganisationen und Sozialstaat. Opladen: Barbara Budrich, 11-30.

Wimbauer, Christine, Annette Henninger und Markus Gottwald (2007): ‚Liebe’, Arbeit, Anerkennung – (Un-)gleichheit in Doppelkarriere-Paaren. In: Christine Wimbauer, Annette Henninger und Markus Gottwald (Hrsg.): Die Gesellschaft als ‚institutionalisierte Anerkennungsordnung’ – Anerkennung und Ungleichheit in Paarbeziehungen, Arbeitsorganisationen und Sozialstaat. Opladen: Barbara Budrich, 33-67.

Wimbauer, Christine, Annette Henninger, Markus Gottwald und Annegret Künzel (2007): Gemeinsam an die Spitze – oder der Mann voran? (Un-)Gleichheit in Doppelkarriere-Paaren. In: Regina Dackweiler (Hrsg.): Willkommen im Club? Frauen und Männer in Eliten. Forum Frauenforschung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bd. 23. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 87-105.


WZB Discussion Papers/Arbeitspapiere

Dombrowksi, Rosine (2007) Wandel sozialstaatlicher Leitbilder – Vom Familienernährermodell zum Adult Worker Model? Nürnberg (Arbeitspapier 8).

2006

Aufsätze in nicht-referierten Zeitschriften

Wimbauer, Christine (2006): Karrieren, paarweise im Fokus. In: IAB-Forum 1/2006, S. 76-77

Aufsätze in Sammelbänden

Wimbauer, Christine (2006): Frauen / Männer. In: Stephan Lessenich und Frank Nullmeier (Hrsg.): Das gespaltene Deutschland. Frankfurt/New York: Campus, S. 136-157.

Wimbauer, Christine (2006): ‚Liebe’, Arbeit, Anerkennung: Intersubjektive Anerkennungsstrukturen in Dual Career Couples. In: Karl-Siegbert Rehberg (Hrsg.): Soziale Ungleichheit – Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004. Frankfurt/New York: Campus, CD-ROM.
 

WZB Discussion Papers/Arbeitspapiere

Henninger, Annette (2006): ‘Self-Governance’ oder ‘reflexives Handeln’? Individuen zwischen Markt, Familie und sozialstaatlicher Regulierung. Nürnberg (Arbeitspapier 6).

Henninger, Annette (2006): Welfare State Citizens – Objects of Control or Reflexive Actors in the Context of Market, Family and Social Policy? Nürnberg (Arbeitspapier 5).

Henninger, Annette (2006): Wohlfahrtsstaatliche Rahmenbedingungen für Anerkennungsverhältnisse in Dual Career Couples. Nürnberg (Arbeitspapier 3).

Wimbauer, Christine und Brigitte Rudolph (2006): Sozialstaatsreformen und die Privatisierung der Risikovorsorge – Chancen und Grenzen der ‚Handlungsaktivierung’ am Beispiel der Altersvorsorge. Nürnberg / München (Arbeitspapier 4).

2005

Herausgegebene Sammelbände

Solga, Heike und Christine Wimbauer (Hrsg.) (2005): „Wenn zwei das Gleiche tun...“ – Ideal und Realität sozialer (Un-)Gleichheit in Dual Career Couples. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

Aufsätze in Sammelbänden

Solga, Heike und Christine Wimbauer (2005): „Wenn zwei das Gleiche tun …“ – Ideal und Realität sozialer (Un-) Gleichheit in Dual Career Couples. Eine Einleitung. In: Dies. (Hrsg.): „Wenn zwei das gleiche tun...“ – Ideal und Realität sozialer (Un-)Gleichheit in Dual Career Couples. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 9-25

Wimbauer, Christine (2005): ‚Liebe’, Arbeit, Anerkennung: Intersubjektive Anerkennung in Dual Career Couples. In: Heike Solga und Christine Wimbauer (Hrsg.): „Wenn zwei das gleiche tun...“ – Ideal und Realität sozialer (Un-)Gleichheit in Dual Career Couples. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 187-212.