Projektgruppe Projektgruppe
Drucken
-A +A

Globalisierung, Arbeit und Produktion

Foto: David AusserhoferZur Großansicht
Forschungsthemen
  • Industrielle Beziehungen und Globalisierung
Kontakt
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

Die Welt der Arbeit befindet sich im tiefgreifenden Wandel. Auf der einen Seite haben Globalisierungsprozesse in den letzten Jahren zum Aufstieg neuer Industriestandorte (die BRIC-Länder, die Emerging Economies, d. h. schnell wachsende Schwellen- und Entwicklungsländer) und zu einer Veränderung des Global Footprint von Unternehmen geführt. Dies geht mit erheblichen Veränderungen von Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen in traditionellen Hochlohn- und in Niedriglohnländern einher. Auf der anderen Seite zeichnen sich technologische Umbrüche ab, die unter den Begriffen Digitalisierung der Arbeit und Industrie 4.0 diskutiert werden.

Vor diesem Hintergrund befasst sich die Projektgruppe mit den folgenden übergreifenden Forschungsfragen:

  • Wie verändert sich die Arbeitsteilung zwischen Hochlohn- und Niedriglohnstandorten in multinationalen Unternehmen und industriellen Wertschöpfungsketten?
  • Wie wirken sich diese Veränderungen auf Arbeitsbedingungen, Arbeitsbeziehungen und die Gestaltung der Personal- und Produktionssysteme aus?
  • Welche Gestaltungsoptionen werden bei dem Einsatz neuer digitaler Technologien in Unternehmen verfolgt?
  • Welche Folgen ergeben sich für die Qualität der Arbeit?

Der Fokus auf die Unternehmens- und Industrieebene sowie die internationale Ausrichtung der Forschung auf Europa sowie die Emerging Economies und insbesondere die BRIC-Länder sind besondere Merkmale der Projektgruppe am WZB.