WZB - Berlin Social Science Center

Reihe "Achtung Demokratie"

Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Achtung Demokratie“ beschäftigt sich mit dem Thema „Die (un-)gewollten Grenzen der Wissenschaftsfreiheit in Deutschland“. Gemeinsam mit der Jungen Akademie lädt das WZB am 30. Januar um 18 Uhr zur Podiumsdiskussion mit Jutta Allmendinger, Nausikaä El-Mecky, Ilyas Saliba und Uwe Schimank ein.

Call for applications

Das WZB lädt erneut Postdoktoranden der Sozialwissenschaften ein, sich für ein A.SK Fellowship zu bewerben. Gefördert werden Forschungsarbeiten, die Reformen in Politik, Wirtschaft und Staat untersuchen. Es werden drei Fellowships für die Dauer von bis zu 12 Monaten für die Jahre 2019 und 2020 vergeben. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2019.

Bild
Portrait Foto Dr. Jan Paul Heisig (Foto: David Ausserhofer)
Foto: David Ausserhofer
Neue Forschungsgruppe

Eine neue Forschungsgruppe unter Leitung von Jan Paul Heisig untersucht den Zusammenhang von Gesundheit, sozialer Herkunft, Familienbiographie sowie Bildungs- und Arbeitsmarkterfolg. 

WZB-Studie

Weiterbildung und lebenslanges Lernen gelten heute als Patentrezept für den beruflichen Aufstieg. Ihr Ertrag für die Karriere ist jedoch geringer als gedacht. Denn für Beförderungen, ein höheres Einkommen und größere soziale Mobilität bringen Weiterbildungsmaßnahmen meist nur dann etwas, wenn sie zu einem anerkannten beruflichen Abschluss führen. 

Bild
Porträtfoto Macartan Humphreys
Jacobia Dahm

Für seine Arbeiten zur Wirksamkeit entwicklungspolitischer Maßnahmen erhält WZB-Direktor Macartan Humphreys in diesem Jahr den Wissenschaftspreis des Stifterverbandes „Gesellschaft braucht Wissenschaft“.

Online-Dossier "Bildung" wächst

Das Online-Dossier "Bildung", eine Kooperation des WZB mit der Bundeszentrale für politische Bildung, hat zwei neue Kapitel. Finden Sie jetzt Texte, Filme, Podcasts aus den Feldern "Berufliche Bildung" und "Frühkindliche Bildung". Seit fünf Jahren wächst die Seite kontinuierlich, denn das Bildungssystem bleibt in Bewegung. Hinzugekommen sind jetzt auch Beiträge zur Integration von Geflüchteten, zum digitalen Lernen und zum Schulbau.

Bild
Vögel sitzend auf Stromleitungen
wildpixel / iStock/Getty Images Plus
Berufliches Übergangssystem

Übergangsmaßnahmen, die Schulabgängern den Weg in eine Ausbildung oder einen Beruf ebnen sollen, sind erfolgreicher als oft behauptet. Ein WZB-Forschungsteam zeigt, wer von den Maßnahmen profitiert.

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Forschung Projektgruppe der Präsidentin

Seitenstruktur
Beschreibung

Informations- und Kommunikationsreferat IuK

Seitenstruktur
Beschreibung

Forschungsgruppe Arbeit und Fürsorge

Weitere Stellenangebote

Forschung

Das WZB erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen. Unsere thematischen Schwerpunkte sind Bildung und Arbeit, Migration, Demokratie, Märkte und Entscheidung, internationale Politik und Recht. Am WZB arbeiten Forscherinnen und Forscher verschiedener Disziplinen zusammen – vor allem aus der Soziologie, der Politikwissenschaft, der Ökonomie, der Rechtswissenschaft und der Psychologie.

WZB in den Medien

Der Tagesspiegel online, 15. Januar
ZEIT Campus, 10. Januar

Weitere Meldungen