Projektgruppe Projektgruppe
Drucken
-A +A

Politikfeld Internet

David AusserhoferZur Großansicht
Kontakt
Patricia Löffler
Fon: +49-30-25491-307
Mail: patricia [dot] loeffler [at] wzb [dot] eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

 

Durch das Internet angestoßene Entwicklungen transformieren soziale Lebensbereiche moderner Gesellschaften auf eine fundamentale Weise. Bestehende institutionelle Gefüge der Politik werden dabei in Frage gestellt. Auf der nationalen und internationalen Ebene äußert sich dies im Ausbau politischer Aufgabenbereiche wie Daten – und Verbraucherschutz, Urheber- und Wettbewerbsrecht, elektronischer Handel oder Cybersecurity. Das deutet auf die Entstehung eines neuen Politikfeldes hin. Wie sich Internetpolitik auf der nationalen und internationalen Ebene herausbildet, untersucht seit dem 1. Oktober 2013 die WZB-Projektgruppe „Politikfeld Internet“.

Das Forschungsprojekt trägt dem verstärkten Interesse der Politikwissenschaft Rechnung, die Entstehung neuer Politikfelder und den analytischen Mehrwert des Politikfeldbegriffs zu ergründen. In Anlehnung an soziologische Feldbegriffe definiert die Projektgruppe Politikfelder als relativ autonome, konflikthafte Produktionsräume für Kompetenzen, Bedeutungen und daraus abgeleitete Handlungsalternativen. Hierbei sind für die Projektgruppe vor allem zwei Dimensionen zentral: Erstens die semantische Dimension, die sich in Diskursen zu Internetpolitik artikuliert; zweitens die regulative Dimension, die sich in der Institutionalisierung von öffentlichen und privaten Regelungskompetenzen ausdrückt.

Die Untersuchung von Internetpolitik aus feldtheoretischer Perspektive verspricht einen empirischen sowie konzeptionellen Beitrag zur Politikfeldanalyse. Mit ihrem international vergleichend ausgerichteten Forschungsprogramm trägt die Projektgruppe zugleich zur Etablierung der noch jungen Forschung zur Internetpolitik bei.