Pressemitteilung

A.SK Social Science Award 2011 für Transparency International

Das WZB verleiht hochdotierten Sozialwissenschaftspreis

Transparency International erhält in diesem Jahr den mit 100.000 Euro dotierten A.SK Social Science Award, den das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) seit 2007 vergibt. Das WZB würdigt damit die Verdienste der global agierenden, unabhängigen Organisation im Kampf gegen die Korruption. Die Preisverleihung findet am 19. November 2011 im Roten Rathaus in Berlin statt.

In der Begründung der A.SK-Preisjury heißt es, mit Instrumenten wie dem „Korruptionswahrnehmungsindex“ trage Transparency International wesentlich zur öffentlichen Debatte über Korruption bei und fördere Reformprozesse, die zum Aufbau transparenter Regierungsstrukturen führen. „Korruption fördert Armut und verfestigt Ungleichheit“, schreibt die Jury. „Sie untergräbt demokratische Reformen und leistet der Verschwendung öffentlicher Ressourcen Vorschub.“

Transparency International wurde 1993 gegründet. Es besteht heute aus nationalen Sektionen, die in über 90 Ländern eigenständig arbeiten und jeweils mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und Behörden kooperieren. Das in Berlin ansässige Internationale Sekretariat unterstützt die Arbeit der Sektionen und koordiniert länderübergreifende Initiativen. Weltweit arbeitet Transparency International mit internationalen Organisationen zusammen, wie der Europäischen Union, den Vereinten Nationen, der OECD, der Weltbank, den Regionalen Entwicklungsbanken und der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris.

Der A.SK Social Science Award zählt zu den weltweit höchstdotierten Auszeichnungen in den Sozialwissenschaften. Gestiftet hat ihn das chinesische Unternehmerpaar Angela und Shu Kai Chan. Das WZB verleiht den Preis alle zwei Jahre, um grundlegende Beiträge zu gesellschaftlichen und politischen Reformen zu würdigen. Die ersten Preisträger waren der englische Ökonom Sir Anthony Atkinson (2007) und die amerikanische Rechtsphilosophin Martha C. Nussbaum (2009).

Am 19. November werden auch A.SK-Stipendienpreise an drei Nachwuchswissenschaftler vergeben.

Weitere Informationen zum A.SK Social Science Award

Pressekontakt:
Dr. Paul Stoop
Referat Information und Kommunikation
Tel: 030 254 915 09
paul.stoop [at] wzb.eu

Jesse Garcia
Transparency International
Tel: 030 343 820 690
jgarcia [at] transparency.org

WZB in den Medien

Süddeutsche Zeitung, 15. November
Deutschlandfunk, 9. November

Weitere Meldungen

WZB in den Medien

Süddeutsche Zeitung, 15. November
Deutschlandfunk, 9. November

Weitere Meldungen