Pressemitteilung

Journalist in Residence: WZB schreibt Stipendien aus

Bis 31. Mai für einen Gastaufenthalt bewerben

Journalistinnen und Journalisten können sich erneut für einen Gastaufenthalt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) bewerben. Als "Journalist in Residence" haben sie die Möglichkeit, im Dialog mit den Forschenden eigene Recherchen zu verfolgen. Die Dauer des Aufenthalts kann zwischen sechs Wochen und drei Monaten betragen.

Das Angebot richtet sich an Festangestellte und Freie, die über Wissenschaft oder Themen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft für nationale oder internationale Medien berichten. Das Rechercheinteresse der Journalist*innen soll einen Bezug zu den Forschungsarbeiten am WZB haben.

Das WZB ist eines der größten sozialwissenschaftlichen Institute in Europa. Mehr als 200 Forschende vorrangig aus Soziologie, Politikwissenschaft und Ökonomie untersuchen den gesellschaftlichen Wandel in demokratischen und nicht-demokratischen Gesellschaften. Die zentralen Forschungsthemen sind soziale Ungleichheit, Wandel politischer Systeme, internationale Politik und Recht, Migration und Diversität, Bildung und Ausbildung, Märkte und Entscheidungen.

Bewerbungen für das akademische Jahr 2024/25 sind ab sofort bis 31. Mai 2024 möglich.