Samstag, 19. Oktober 2013

Verleihung des A.SK Social Science Award 2013 an Paul Collier

Der britische Ökonom und Afrika-Experte Paul Collier erhält für seine Arbeiten zu globaler Gerechtigkeit den A.SK Social Science Award 2013.

Die Preisverleihung findet am Samstag, 19. Oktober um 13 Uhr im WZB statt; die Laudatio hält Klaus Töpfer. Davor findet eine musikalische Matinee statt.

Mit 100.000 Euro Preisgeld ist der A.SK Social Science Award einer der am höchsten dotierten Preise in den Sozialwissenschaften weltweit. Er würdigt herausragende Beiträge zu Fragen sozialer und politischer Reformen. Frühere Preisträger sind der britische Ökonom Sir Anthony Atkinson (2007), die amerikanische Rechts- und Philosophieprofessorin Martha C. Nussbaum (2009) und die Organisation Transparency International (2011).

Mit einem A.SK-Forschungsstipendium werden außerdem fünf Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet. Die Fellowships der A.SK Academic Prize Foundation erhalten 2013 Daniel Tischer (University of Manchester), Rami Zeedan (Haifa), Olga Ulybina (Cambridge), Josef Hien (Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung Köln) und Theresa Reinold (WZB/New York University).

Kontakt
Dr. Katrin Schwenk
a.sk [at] wzb.eu
Veranstaltungsort
WZB, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Raum A 300
Samstag, 19. Oktober 2013

Paul Collier: Catching Up - How the Poorest Countries can be Helped and Hurt by our Policies

Bild
Foto: Steffen Weigelt
Foto: Steffen Weigelt