Männer und Frauen
Rawpixel iStock Getty Images plus
WZB-Mitteilungen September 2018

Anpassung, Ungleichheit, Wechselspiel

Macht und Möglichkeiten sind ungleich zwischen den Geschlechtern verteilt. Wie hartnäckig und umfassend diese Ungleichheit ist, davon erzählt das Septemberheft der WZB-Mitteilungen. Es beleuchtet politische Repräsentation, Erwerbs- und Familienarbeit, Chancen in Wirtschaft und Wissenschaft für Männer und Frauen.

Demokratien gewinnen, wenn Frauen mehr Rechte bekommen – das zeigen Analysen zu politischen Systemen verschiedener Länder weltweit. In Deutschland wir die Beteiligung von Frauen in Aufsichtsräten und Gewerkschaften analysiert. Mehrere Beiträge fragen nach den Bedingungen für einen geschlechtergerechten Arbeitsmarkt, auch und gerade im Blick auf die Balance zwischen Fürsorgearbeit zu Hause und beruflichem Engagement. Und auch die eigene Sphäre spart das Magazin nicht aus: Forscherinnen loten ihre Möglichkeiten in der Wissenschaft aus.

Die WZB-Mitteilungen erscheinen vierteljährlich und gewähren Einblicke in die Forschung am WZB. Die Zeitschrift kann unentgeltlich im Abonnement bezogen werden.

Die aktuelle Ausgabe September 2018 finden Sie hier.

Bild
WZB-Mitteilungen