Auszeichnung Auszeichnung
Drucken
-A +A

Bundesverdienstkreuz für Rolf Rosenbrock

Dilek Kolat, Rolf Rosenbrock; Foto: Paritätischer Gesamtverband

Rolf Rosenbrock ist für sein mehr als 40-jähriges Wirken in der Prävention und Gesundheitsforschung mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Er gilt als produktiver, hoch angesehener und erfolgreicher Forscher, Lehrer und Politikberater. Rolf Rosenbrock forschte seit 1977 am WZB, bis 2012 leitete er hier die Forschungsgruppe Public Health. Er ist heute Vorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

Prof. Dr. Rosenbrock war unter anderem Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Darüber hinaus engagiert er sich seit Jahrzehnten intensiv in der Bekämpfung von HIV/AIDS und hat wesentliche Impulse für die HIV-Politik in Deutschland geliefert.

Er erhielt das Bundesverdienstkreuz am 14. Juni von Berlins Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat.

Zur Pressemitteilung des Berliner Senats