8. - 9. Oktober 2015

Einheit trotz Vielfalt?

Die Diversität der Wissenschaft als Herausforderung für die Forschung

Die Wissenschaftsforschung sieht sich immer stärker durch die enorme Diversität ihres Gegenstandes herausgefordert. Praktiken, Strukturen und Kulturen der Produktion, Kommunikation und Anwendung wissenschaftlichen Wissens der Fachgebiete variieren in einem Maße,
dass deren Vergleichbarkeit in Frage gestellt scheint. Das Ziel dieser Tagung ist, verschiedene Forschungsstrategien des methodologisch anspruchsvollen Fächervergleichs einander gegenüberzustellen
und die empirischen Ergebnisse mit Blick auf die soziologische Theoriebildung und forschungspolitische Praxis zu reflektieren.

Herbsttagung der DGS-Sektion Wissenschafts- und Technikforschung in Kooperation mit der WZB-Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik.

Bitte beachten Sie, dass die Tagung am 9. Oktober nicht im WZB, sondern an der Hertie School of Governance, Friedrichstraße 180, Forum A, stattfindet.

Kontakt
Nina Scheuble
nina.scheuble [at] wzb.eu
Anmeldefrist
Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.09.2015.
Kinderbetreuung

Das WZB bietet für die Zeit der Veranstaltung Kinderbetreuung an. Wir bitten um Anmeldung bis zum 28. September 2015 an veranstaltungen [at] wzb.eu.

Veranstaltungsort
WZB, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Raum A 310
8. - 9. Oktober 2015
Beginn 11:00 Uhr
Veranstalter
Grit Laudel, TU Berlin, Martina Franzen, WZB, Berlin, Dagmar Simon, WZB, Berlin