Preis

Britische Politikwissenschaft ehrt Tine Hanrieder

Tine Hanrieder, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Global Governance, wurde mit dem Politics Journal Prize der Political Studies Association, der führenden politikwissenschaftlichen Berufsvereinigung in Großbritannien, geehrt. Ihr Artikel Gradual Change in International Organisations: Agency Theory and Historical Institutionalism wurde von einer internationalen Jury als bester Beitrag in der Zeitschrift „Politics“ im Jahr 2014 ausgezeichnet. "Politics" ist ein allgemeines politikwissenschaftliches Journal mit weiter internationaler Verbreitung.

Ihr Artikel zeigt auf, wie und unter welchen Bedingungen neuere Theorien institutionellen Wandels die Entwicklung internationaler Organisationen erklären können. Er hebt besonders Konstellationen hervor, in denen die formalen Einflusschancen und informelle Machtverhältnisse zwischen Staaten auseinanderklaffen, und illustriert die Typen von Wandel, die aus diesen Konstellationen resultieren. Die Jury lobt den Artikel als einen wichtigen Beitrag zum Verständnis subtilen Wandels in internationalen Organisationen.