Bundesverdienstkreuz für WZB-Direktorin Heike Solga
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Bundesverdienstkreuz für Heike Solga

Wir freuen uns sehr, dass WZB-Direktorin Heike Solga am 9. Oktober 2023 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde.

"Bildung und Zusammenhalt fördern, Demokratie stärken" – unter diesem Motto hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 9. Oktober in Schloss Bellevue 23 Personen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste Auszeichnung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl vergibt.

In der Begründung zur Auszeichnung von Heike Solga steht: "Zum Thema Chancengleichheit arbeitete die Soziologin bereits während ihres Studiums in der DDR. Auch im wiedervereinigten Deutschland hat es sie nicht losgelassen: Heike Solga hat die Zusammenhänge von Bildung, Arbeit und sozialer Ungleichheit zu ihrem Forschungsschwerpunkt gemacht. Seit Langem ist sie eine der national wie international renommiertesten Bildungsforscherinnen. (...) Als eine der Ersten hat sie sich um Jugendliche ohne Berufsausbildung gekümmert, und sie hat mit Weitblick aufgezeigt, wie wichtig Chancengerechtigkeit für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist. Bei bloßer Theorie hat es Heike Solga aber nie belassen: Die Wissenschaftlerin zeichnet besonders aus, dass sie stets klar macht, wo gehandelt werden muss und wie ihre Forschungsergebnisse praxisnah umgesetzt werden konnen. "

In der Information des Bundespräsidialamts heißt es über die Geehrten: "Die 15 Frauen und 8 Männer setzen sich in herausragender Weise für mehr Bildungsgerechtigkeit, moderne Wissensvermittlung und in der Elternarbeit ein. Sie sind in der Talentförderung aktiv und kümmern sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche. Die Geehrten greifen Fragen und Anliegen der jungen Generation auf, forschen zum Klimawandel, widmen sich der Integration von Zugewanderten und leisten humanitäre Hilfe in Deutschland und weltweit."

14.09.2023 / MP

aktualisiert: 09.10.2023 kes