Ehemaliger WZB-Präsident ist gestorben

Trauer um Wolfgang Zapf

Wolfgang Zapf ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Das WZB verneigt sich vor seinem ehemaligen Präsidenten, der weit mehr war als ein Ermöglicher von Wissenschaft - auch wenn er die Institution WZB entscheidend geprägt hat. Soziale Ungleichheit war sein Lebensthema. Er erforschte die objektive Lage von Menschen und ihre subjektive Befindlichkeit und ist zum Pionier einer empirischen Soziologie geworden.

Zum 80. Geburtstag von Wolfgang Zapf im April 2017 veröffentlichte der "Tagesspiegel" einen Beitrag mit dem Titel "Pionier der empirischen Soziologie", in dem WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger die Arbeit ihres akademischen Lehrers würdigt.

Bild
Wolfgang Zapf WZB

Sehen Sie die Kurzfassung des Gesprächs, das WZB-Medienreferentin Gabriele Kammerer im Frühjahr 2014 mit Wolfgang Zapf geführt hat.