Mittwoch, 18. April 2018

Alles bleibt anders. Wie veränderungsfähig sind die Deutschen?

Buchvorstellung und Diskussion

Wie veränderungsfähig sind die Deutschen angesichts der Herausforderungen, vor denen das Land steht? Die fortschreitende Digitalisierung, die nötige Integration geflüchteter Menschen oder die unsichere weltpolitische Lage erfordern große Veränderungskompetenz – doch wie stark ist sie vorhanden? Und was brauchen die Menschen, um sich auf Veränderungen vorzubereiten? Für eine neue Studie des Zukunftspsychologen Thomas Druyen wurden 2.000 Menschen in Deutschland dazu befragt, wie sie zentrale Veränderungen in ihrem Leben bewältigen und welche Fähigkeiten sie dafür benötigt und eingesetzt haben. Das Buch „Die ultimative Herausforderung – über die Veränderungsfähigkeit der Deutschen“ (Springer) analysiert die Ergebnisse der Befragung und ist als Tiefenstudie auf Grundlage der Vermächtnisstudie von WZB, infas und DIE ZEIT entstanden.

Thomas Druyen wird die neue Studie im Rahmen einer Buchvorstellung am WZB präsentieren und sie mit WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger und Kabarettist Dieter Nuhr diskutieren. Moderator ist der Journalist Jan-Martin Wiarda.

 

Jutta Allmendinger ist Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung.

Thomas Druyen ist Direktor des Institutes für Zukunftspsychologie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien.

Dieter Nuhr ist Kabarettist, Autor und Fotokünstler.

Jan-Martin Wiarda ist Wissenschafts- und Bildungsjournalist.

Bild
Jutta Allmendinger, Thomas Druyen und Dieter Nuhr (von links nach rechts) im Gespräch
Videomitschnitt
Kontakt
Dr. Harald Wilkoszewski
harald.wilkoszewski [at] wzb.eu
Anmeldefrist
Wir bitten um Anmeldung bis zum 18.04.2018.
friederike.theilen-kosch [at] wzb.eu
Veranstaltungsort
WZB, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Raum A 300
Mittwoch, 18. April 2018
Beginn 19:00 Uhr
Downloads
Veranstalter
WZB

Barrierefreiheit

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Bitte teilen Sie Friederike Theilen-Kosch (friederike.theilen-kosch [at] wzb.eu) mit, wenn Sie besondere Unterstützung benötigen.