Pressemitteilung

Ein Aushängeschild in Blau und Gelb

EU-Kommission zeichnet das WZB für gute Personalpolitik aus

Für seine vorbildliche Strategie zur Personalentwicklung ist das WZB von der Europäischen Union ausgezeichnet worden. Als erste Einrichtung in Deutschland führt es seit Ende Juni das Logo „Human Resources Excellence in Research“. Gewürdigt wird damit der WZB-Maßnahmenplan zur Förderung des Berufsfeldes Wissenschaft.

Den Rahmen für dieses Engagement bilden die „Europäische Charta für ForscherInnen“ und der dazugehörige „Verhaltenskodex für die Einstellung von ForscherInnen“. Mit ihnen verfolgt die EU das Ziel, einen einheitlichen und vor allem attraktiven Forschungsraum in Europa zu schaffen. Seit 2005 haben international 1.200 Einrichtungen diese Dokumente unterzeichnet und so ihre Unterstützung für die europäische Initiative ausgedrückt. Erst rund zehn Prozent von ihnen haben den zweiten Schritt getan: Sie haben einen Maßnahmenplan für die Umsetzung eingereicht und das Logo als Auszeichnung erhalten.

Dass das WZB in diesem Prozess zu den Vorreitern gehört, liegt unter anderem an der strategischen Weitsicht der Geschäftsführung. „Wir waren von vornherein sehr gut aufgestellt“, erklärt Alice Hohn vom Büro für Internationale Angelegenheiten den Erfolg des WZB: „Viele der Maßnahmen sind bei uns schon lange Routine, etwa wenn es darum geht, internationale Mobilität zu unterstützen und Karrieren strategisch zu fördern.“

Lesen Sie die EU-Website zur Initiative. Den Prozess am WZB können Sie hier verfolgen.

Pressekontakt

Alice Hohn
Referentin für Internationale Angelegenheiten
Tel.: +30 25491 503
alice.hohn [at] wzb.eu

Dr. Paul Stoop
Referat Information und Kommunikation
Tel: +30 25491 506
paul.stoop [at] wzb.eu

Bild
European Commission
European Commission

WZB in den Medien

Spiegel Plus, 12. September
Mitteldeutscher Rundfunk, 11. September

Weitere Meldungen

WZB in den Medien

Spiegel Plus, 12. September
Mitteldeutscher Rundfunk, 11. September

Weitere Meldungen