Fairwork Sekretariat

Abstract

Das Fairwork Sekretariat ist eine Kooperation des WZB und des Oxford Internet Institute (University of Oxford) und Teil des Fairwork Projekts, das sich mit der Erforschung und Evaluierung der Arbeit auf digitalen Plattformen beschäftigt.

Mehr als zehn Millionen Menschen weltweit arbeiten auf digitalen Plattformen. Plattformarbeit ist oftmals wichtige Einkommensquelle und eine einzigartige Chance. Zugleich ist sie von fehlender Beschäftigungssicherheit und Interessenvertretung geprägt. Viele Plattformarbeiter sind mit kaum existenzsichernden Löhnen, Prekarität und schlechten Arbeitsbedingungen konfrontiert.

Fairwork hat das Ziel, die besten und die schlechtesten Bedingungen in der sich entwickelnden Plattformökonomie sichtbar zu machen. Gemeinsam mit der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) bringt es Plattformen, Arbeiter, Gewerkschaften, politische Entscheidungsträger und Wissenschaftler zusammen, um Prinzipien für faire Arbeit in der Plattformökonomie zu entwickeln. Diese Prinzipien werden in tripartistischen Workshops entwickelt und dienen zur Bewertung der Plattformen.

Fairwork dient im Kern dazu, eine andere und faire Plattformökonomie zu schaffen. Die Bewertung von Plattformen anhand von Fairnesskriterien soll nicht nur zeigen, wie die Plattformökonomie heute ist, sondern auch wie sie sein könnte.

https://fair.work/en/fw/homepage/

Projektleitung
Prof. Dr. Mark Graham
Laufzeit
01.11.2020-30.06.2022
Förderung
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)