Nr. 177: Jugend

September 2022
Editorial
Jutta Allmendinger

Leerstellen

Inhalt

Inhalt 3|22

Titelthema
Marcus Spittler

Gar nicht so abgeneigt

Was junge Erwachsene von einer Dienstpflicht halten
Jeanette Hofmann

Engagiert in der digitalen Welt

Auch bei Jugendlichen entscheidet die Herkunft über die Teilhabe
Julian Hettihewa, Anna Holzscheiter und Laura Pantzerhielm

Anspruch auf Teilhabe

Um die Repräsentation junger Menschen in der internationalen Politik wird gerungen
Rebecca Wetter und Claudia Finger

Wie Ungleichheit verstanden wird

Eigene Erfahrungen beeinflussen, ob junge Erwachsene an Erfolg durch Anstrengung oder an den Zufall glauben
Im Interview:

Carla Hornberg und Silvio Suckow

„Wir brauchen Bewegung, auch nach #IchbinHanna“ Bedingungen und Optionen im Wissenschaftssystem
Jianghong Li

Lange Reifung

Die Schutzbedürftigkeit junger Menschen wird unterschätzt
Agustina Marques Hill

Viele Probleme, viele Chancen

Übergänge ins Erwachsenenleben in Lateinamerika
Julia Stier

Wartende Jugend

Erwachsenwerden und Migration im afrikanischen Kontext
Anne Christine Holtmann und Heike Solga

Nicht immer ein holpriger Start

Ausbildungsabbrüche haben vielfältige Ursachen
Melinda Erdmann, Irena Pietrzyk, Juliana Schneider, Marcel Helbig und Marita Jacob

Weniger Ungleichheit durch Beratung

Individuelle Förderung hilft, sozial vorgezeichnete Bildungspfade zu verlassen
Alexander Dicks

Azubis und die Automatisierung

Berufsausbildungen bereiten unterschiedlich gut auf den Arbeitsmarkt der Zukunft vor
Hannah Zagel und Zachary Van Winkle

Sex, Politik und Familie

Sinn und Unsinn abstinenzbasierter Sexualerziehung
Aus der aktuellen Forschung
Roland A. Römhildt

Orientierung im Treibsand

Neue Schriftenreihe zur „Wissensgesellschaft“ ist erschienen
Aus dem WZB

Veranstaltungen

Vorgestellt

Publikationen aus dem WZB
Gabriele Kammerer

Nachlese

Das WZB im Dialog: Medien, Podien und Begegnungen
Zu guter Letzt
Olga Konsevych

Meine Leute

Eine Ukrainerin lernt Deutsche kennen
Rücktitel

Sichtachse nach Preußen

Eylem Kanol, Berivan Kalkan
Die Rolle der Jugendphase und der Familie im Kontext der Radikalisierung in Deutschland
Christian Brzinsky-Fay
Manche Jugendlichen fassen nur schwer Fuß auf dem Arbeitsmarkt
Ein Gespräch mit Carla Hornberg und Silvio Suckow