Das Projekt SowiDataNet ist ein von der Leibniz-Gemeinschaft geförderter Forschungsverbund. Projektpartner sind die GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (Projektleitung), das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) sowie das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Ziel des Projekts ist der Aufbau einer innovativen Forschungsdateninfrastruktur für die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung eines web-basierten Angebots, das Forschenden die Möglichkeit zur Archivierung, Dokumentation und, falls gewünscht, Veröffentlichung ihrer Forschungsdaten bieten wird. Eine Integration von Datenbeständen aus unterschiedlichen Quellen hat den Vorteil, dass Forschungsdaten nach einheitlichen Standards archiviert und dokumentiert werden können. Durch die zentrale Recherchemöglichkeit wird der Zugang zu den Daten erheblich erleichtert, woraus sich u.a. verbesserte Möglichkeiten der Daten-Reanalyse und eine erhöhte Sichtbarkeit der Forschungresultate ergeben werden.

Um das neue Infrastrukturangebot möglichst passgenau an den konkreten Anforderungen der Scientific Community auszurichten, steht zu Beginn des Projekts eine umfangreiche Bedarfsanalyse. Den Forschenden sollte es als Datengebern so einfach wie möglich gemacht werden, ihre Forschungsdaten aus ihrer jeweiligen Arbeitsumgebung abzulegen, und zwar sowohl unter dem Aspekt der Bedienbarkeit (Usability) als auch unter dem Aspekt des zeitlichen Aufwands. Zugleich bestehen seitens der Datennutzer hohe Anforderungen hinsichtlich der Metadatenbeschreibung, der Dokumention und der potentiellen Rechercheoptionen. Damit ist das Spannungsfeld skizziert, dem sich SowiDataNet gegenüber sieht.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projekthomepage: http://www.sowidatanet.de

Laufzeit

2014 - 2017

Kontakt

Patrick J. Droß

fon: +49 30 25491 406
mail: patrick.dross [at] wzb.eu

Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

Raum D 025