Gruppenfoto mit allen Teilnehmenden des Programms auf der Eingangstreppe des WZB
Martina Sander-Blanck

Changing Societies - Neue Evaluations- und Beurteilungsrahmen zentraler gesellschaftlicher Veränderungen

Main content
 

Ziel des Deutsch-Französischen Forschungsprogramms war es, den interdisziplinären Austausch zwischen französischen und deutschen Geistes- und Sozialwissenschaftler/-innen zu stärken.

Der inhaltliche Fokus der geförderten Zusammenarbeit lag auf der gemeinsamen, interdisziplinären und kritischen Beurteilung zentraler gesellschaftlicher Veränderungen. Dabei sollten verschiedene Aspekte dieser Transformationsprozesse untersucht und neue Kriterien zu ihrer Bewertung entwickelt werden. Zentrale Leitfragen waren:

a) Was sind die grundlegenden sozialen, politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Veränderungen unserer Zeit?

b) Wie können diese adäquat abgebildet, gemessen und miteinander verglichen werden - zwischen einzelnen Ländern aber auch über die Zeit hinweg?

Dabei berücksichtigte „Changing Societies“ sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden in ganz unterschiedlichen Bereichen, wie Wirtschaft, (Arbeits-)Leben und Migration. Innerhalb des Projekts arbeiteten Wissenschaftler/-innen unterschiedlicher Disziplinen, von Geschichte, Soziologie, Wirtschafts-, Politik- und  Rechtswissenschaften bis hin zu Philosophie, Literatur, Ethnologie, Mathematik und Statistik gemeinsam zu folgenden Themenkomplexen:

1. Veränderungen im Arbeits- und Familienleben

2. Transformation wirtschaftlicher Eliten und Diskurse

3. Neue Beurteilungsrahmen in Politik, Gesundheit und Bildung

4. Herausforderungen durch Migration und Integration

5. Neue Perspektiven auf die sozial-ökologische Krise

6. Beurteilung von Krisen und Konflikten in Demokratien

7. Diagnosen gesellschaftlicher Veränderungen

 

Programm:

„Changing Societies“ organisierte regelmäßig Konferenzen und Workshops zu verschiedenen gesellschaftlichen Herausforderungen. Einen Überblick über bisherige Veranstaltungen und die jeweiligen Konferenzberichte finden Sie auf unserem Blog.

Am 10. April 2018 fand die Abschlusskonferenz „Changing Societies – New Frameworks for Modern Societies“ statt. Informationen und Eindrücke der Konferenz finden Sie hier

 

 

Nützliche Links:

Projektvorstellung bei unserem Partner (FMSH)

Deutsch-französische-Zeitschrift Trivium

Wissenschaftliche Ressource vom CIERA zu Deutschland

Wissenschaftliche Ressource vom CIERA zu Frankreich

Pressespiegel über Deutschland in französischer Sprache

Pressespiegel über Frankreich in französischer Sprache

Forschungsthemen

Arbeit und Arbeitsmarkt
Laufzeit
01.02.2016 - 31.07.2018
Förderung
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperationspartner
Fondation Maison des Sciences de l'Homme (FMSH)

Kontakt

Lisa Burger
fon: +49 30 25491 - 341
mail: lisa.burger [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

Bild
Das Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung