Voraussetzung sozialer Verantwortung – Privatschulfinanzierung in den deutschen Bundesländern

Abstract

Das Forschungsprojekt „Voraussetzung sozialer Verantwortung – Privatschulfinanzierung in den deutschen Bundesländern“ schließt an die Privatschulforschung zum Sonderungsverbot (Art. 7 Abs. 4 GG) an. Es widmet sich der Hauptfinanzierungsquelle privater Schulen: der Förderung durch die Bundesländer.

Das Projekt verfolgt das Ziel, die staatliche Privatschulfinanzierung in den einzelnen Bundesländern nachzuvollziehen und miteinander zu vergleichen. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund:

  • Wie wird die staatliche Förderung der Privatschulen in den einzelnen Bundesländern berechnet?
  • Sind die gesetzlichen Regelungen zur Finanzierung der Privatschulen nachvollziehbar?
  • Welchen Restriktionen unterliegt die Privatschulbezuschussung?
  • Gibt es Bundesländer, in denen die privaten Schulen besser ausgestattet sind als in anderen?

Zur Beantwortung dieser Fragen werden die Landesgesetze und -verordnungen, die die Privatschulfinanzierung regeln, kategorisiert und miteinander verglichen. Zusätzlich werden alle parlamentarischen Anfragen und Landtagsdebatten zur Privatschulfinanzierung seit 2010 ausgewertet. Darüber hinaus setzt sich das Forschungsprojekt auch mit den staatlichen Ausgaben für Schülerinnen und Schüler an öffentlichen Schulen auseinander, da die Privatschulfinanzierung in vielen Bundesländern auf diesem Vergleichswert aufbaut.

Mitarbeiter/innen
Laufzeit
2018-2019
Förderung
Max-Traeger-Stiftung; BGAG Stiftung

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Forschungsgruppe der Präsidentin

Seitenstruktur
Beschreibung

Forschungsgruppe der Präsidentin

Weitere Stellenangebote