WZB - Berlin Social Science Center

Aktuelles Slider Top
Bild
Porträtfoto Agne Kajackaite
David Ausserhofer

Agne Kajackaite wurde in Litauen geboren. Als sie dieses sehr persönliche Stück für unsere Reihe schrieb, jährte sich der Tag, an dem ihr Heimatland die Unabhängigkeit von der Sowjetunion erklärte, zum 32. Mal.

Bild
Ukraine Veranstaltung Photo Jutta Allmendinger
Harald Wilkoszewski

Ursachen und mögliche Folgen des Kriegs in der Ukraine diskutierten am 15. März WZB-Forscher*innen in einer Online-Veranstaltung. Sie ist als Mitschnitt hier verfügbar. Weitere Veranstaltungen zum Thema folgen.

Zum zweiten Mal in Folge hat das Fairwork-Projekt die Arbeitsbedingungen auf 12 der bekanntesten digitalen Plattformen für Fahrdienste, Lebensmittel- und Essenslieferungen sowie für Logistik, Haushalts- und Pflegedienste bewertet. Die gerade veröffentlichte Studie "Fairwork Deutschland Ratings 2021: Arbeitsstandards in der Plattformökonomie" präsentiert die Ergebnisse und vergibt auf Basis von fünf Prinzipien fairer Arbeit jeder digitalen Plattform eine Punktzahl zwischen eins und zehn.

Bild
Waldbrand
picture alliance/ Michael Varaklas

Angesichts des drohenden Kollapses unserer Ökosysteme ist Handeln angesagt. Was können und müssen Einzelne tun, was der Staat – und was die Staaten? Einsichten aus Politikwissenschaft, Mobilitätsforschung und Ökonomie in den aktuellen WZB-Mitteilungen zur Klimakrise.

Bild
Berlin – Hauptstadt der Wissenschaftlerinnen Ausstellung im WZB Foyer
Maximilian Peukert
Ausstellung im WZB

„Berlin – Hauptstadt der Wissenschaftlerinnen“ heißt eine Wanderausstellung des Berlin Institute of Health, die nun im WZB Station macht.

Wie können mehr junge Menschen, deren Eltern nicht studiert haben, für ein Studium interessiert werden? Der neue WZBrief Bildung von Melinda Erdmann, Marcel Helbig, Marita Jacob,
Irena Pietrzyk, Juliana Schneider und Jutta Allmendinger berichtet von einem Projekt, das aktive Intervention mit Analyse verbunden hat. Im „NRW-Talentscouting“ wurden Abiturient*innen beraten und begleitet. Es erhöhte sich die Quote derer, die als Erste in ihrer Familie einen akademischen Weg einschlugen.

Bild
Portrait Pola Lehmann
David Ausserhofer

Die WZB-Forscherin Pola Lehmann erhält den Leibniz-Promotionspreis 2021 in der Kategorie Geistes- und Sozialwissenschaften.

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Abteilung Verhalten auf Märkten

Seitenstruktur
Beschreibung

Forschungsgruppe Politik der Digitalisierung

Seitenstruktur
Beschreibung

Abteilung Kommunikation Kommunikation

Weitere Stellenangebote

Forschung

Das WZB erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen. Unsere thematischen Schwerpunkte sind Bildung und Arbeit, Migration, Demokratie, Märkte und Entscheidung, internationale Politik und Recht. Am WZB arbeiten Forscherinnen und Forscher verschiedener Disziplinen zusammen – vor allem aus der Soziologie, der Politikwissenschaft, der Ökonomie, der Rechtswissenschaft und der Psychologie.